Neue Loks für PKP IC ...
#1
Moin allerseits,

zumindest bisher weder hier, noch im gelben Forum kommentiert, hat PKP IC mit dem kleinen Fahrplanwechsel 2020 auf einem Schlag acht EU 160 (NEWAG Griffin) in Betrieb genommen.

In der letzten Märzwoche sind zu diesen acht Erstlingen weitere drei Loks hinzugekommen. Der Zufluss an weiteren EU 160 wird wohl nun sukzessive erfolgen. EU 160 001 bis 011 ziehen nun fleißig ihre Kreise, was beim gekürzten Programm von PKP IC so möglich ist.

Damit dürfte sich das Ende des Einsatzes der ältesten EU/EP 07er bzw. der Maschinen dieser BR mit den kürzesten Restfristen abzeichnen.

Die Bilder diverser polnischer Fotogalerien belegen, dass die Griffins so ziemlich alle Strecken bevölkern, die von Warschau ausgehen.

Auch auf Strecken kurz vor "unserer Haustüre" sind die Neuen schon unterwegs.

Mal gucken, wann wir wieder "rüber" dürfen, um uns die Neulinge vor Ort anzusehen und aufzunehmen.

Grüße
Jens
Zitieren
#2
Hallo Jens,
wie sieht die Zukunft der Baureihen EP08 und EP09 aus?
Mit freundlichen Grüßen
Sven Weißenborn
Zitieren
#3
Moin Sven,

ich habe meine Schlüsse im Bezug zur Zukunft der EU 07 / EP 07 wegen der Neuindienststellung der EU 160 nur auf Logik, nicht auf Infos, gesetzt.

Wie wir aber beide wissen, treffen Bahn und Logik nicht immer aufeinander.

Zur Zukunft der Baureihen EP 08 und EP 09 müsste ich also die Glaskugel bemühen. Blöd nur, ich hab keine.

Aber auch hier kann man es mit Logik probieren.

Für den Fortbestand der EP 08 spricht die Höchstgeschwindigkeit der 08er. Sie liegt höher als bei den Siodemkas. Gegen die 08er spricht das Dasein als Splittergattung.

Für den Forbestand der EP 09 spricht nicht nur die Höchstgeschwindigkeit sondern die erst kürzlich in einen Großteil der Flotte dieser BR versenkten Zlotys. Die 09er waren ja vor nicht all zu langer Zeit zu einem hohen Anteil der Gesamtflotte wegen Achsproblemen zu Immobilien verkommen. Dieses Problem wurde durch Einsatz von Finanzmitteln irgendwann mal gelöst. Daher vermute ich mal, dass man diese Investition gerne noch "abfahren" möchte.

Hinzu kommt, dass -vergleicht man mal die BR EU/EP 07 mit der BR EU 160 im Bezug auf die Stückzahl- die "Neuen" ja in homöopathischen Dosen (es sollen wohl 30 Stück werden) beschafft werden. Die EU 160 werden so wohl nicht ausreichend sein, die ältesten 07er, die 08er und die 09er zusammen aufs Altenteil zu schieben.

Aber, da Eisenbahn und Logik auch mal gern getrennte Wege gehen, weiß man nie, wie es kommt. Also dann, wenn die Tore wieder auf sind:

07er, 08, und 09er jagen.

Grüße
Jens
Zitieren
#4
Hallo Jens,
vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht.

Irgendwo glaube ich gehört oder gelesen zu haben, dass es in absehbarer Zeit der EP09 an den Kragen gehen soll. Ich weiß leider nicht mehr woher.....man wird alt....

Bis später
Sven Weißenborn
Zitieren
#5
Moin Sven,

also mal nachgeguckt. Derzeit sind sieben EP 09 vom Dienst abgezogen worden und stehen. Alles Loks, so ich gesehen habe, mit 2018er P4-Untersuchungen.

Das sind die Loks: EP 09 007, 013, 015, 028, 041, 042 und 047

Also hüpfen noch 39 Neuner durchs Land.

Für PKP IC war auch noch flott der Osterhase unterwegs. Am Karfreitag gabs für PKP IC vom Osterhasen noch flott EU 160 012 ins Nest gelegt.

Und noch rechtzeitig vorm Tag der Arbeit gabs am 29.04.2020 die EU 160 013. Hoffen wir, dass die Nr. "13" kein Ohmen für eine Lebenszeitverkürzung ist, denn der 40-Tonner lauert bekanntlich überall.

Grüße
Jens
Zitieren
#6
Nabend,

Auch wenn es um PKPC geht hänge ich es einfach mal hier mit ran Wink
PKP Cargo hat eine Ausschreibung für die Lieferung von fünf Mehrsystemloks für 3 kV DC, 15kV und 25kV AC und Zulassung in Polen, Tschechien, Slowakei, Österreich, Deutschland und Ungarn bekannt gegeben. Gebote können bis zum 28. Mai eingereicht werden und die Auslieferung soll Februar-April 2022 sein.

Mfg
Zitieren
#7
Moin allerseits,

Mitte letzter Woche ist die nächste Reko-Wumme fertig geworden. ST 44 788 hört seit dem 14.04.2020 auf die neue Bezeichnung ST 44 1263. Ist damit die zwölfte Lok des Dritten Umbauloses von Altbauwummen in Wummen mit Kolomnaherzen.

Grüße
Jens
Zitieren
#8
Hallo

Eben ein Foto der EP09-032 gesehen mit frischer P4 in Gdynia

Gruß Volker
Folgende Nutzer haben sich bei LVT für diesen Beitrag bedankt:
  • Get the balance right!
Zitieren
#9
Moin,

die P 4 wurde am 05.03.2020 in Olesnica abgeschlossen.

Volker, kannst Du mal bitte das Bild bei Gelegenheit verlinken?

Grüße
Jens
Zitieren
#10
(13.05.2020, 19:10)Get the balance right! schrieb: Moin,

die P 4 wurde am 05.03.2020 in Olesnica abgeschlossen.

Volker, kannst Du mal bitte das Bild bei Gelegenheit verlinken?

Grüße
Jens
Hallo Jens

war auf Facebook und da geht kein verlinken

Gruß Volker
Zitieren
#11
Moinsen,

am 15.05.2020 ist die nächste, mithin die 13., Reko-Wumme der dritten Modernisierungstranche vom PESA Werk ausgerückt.

Es ist aber nicht etwa ST 44 1264, wie man vermuten könnte, sondern ST 44 1265 hat sich schlicht mal eben vorgedrängelt. Die Lok hörte wohl einst auf die Bezeichnung ST 44 1083 (die Siffkiste kenne ich noch aus Suwalki). Bilder von dem Frischling gibts auf den von Reinhold verlinkten üblichen Fotiogaleriseiten aus Polen. Derzeitiges Einsatzgebiet ist die Kaschubei.

Um dem Ursprungsthema ein wenig Genüge zu tun, kann noch mitgeteilt werden, dass sich die EU 160 014 am 19.05.2020 wohl auf dem Weg zur Auslieferung / Abnahme befand und die EU 160 015 auch kurz vor dem Start in ihr aktives Leben als Traktionsgerät von PKP-IC steht.

Grüße
Jens
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste