Die Römerstadter Spezialität
#16
(22.03.2020, 00:50)Astrachan schrieb: [Bild: 161007-3556-810026c2jaw.jpg]
Das könnte der westliche Bahnübergang  in Brantice hier mit dem 26. TW der Reihe 810 als MOs 3556.
Aber ich kann es im Vergleich mit dem Luftbild dennoch nicht richtig lokalisieren, es ist früh am Oktobermorgen, die Schatten fallen von Südost  vom rechten Bildrand.
Grüße zur Nacht


Servus,

das ist eindeutig der Bü in Brantice, vgl. das große Gebäude mit markantem Dach im Hintergrund, vgl. mein Bild.
Wunderbar Deine Aufnahme in Zator mit dem Krokodil!

Gruß ans Kaspische Meer!
Joachim
[Bild: logo_cd_100letspolj7q14.jpg]
Zitieren
#17
Ahoj Joachim,

danke für deine schönen Eindrücke aus dem Altvatergebirge.
Die kleinen Nebenbahnen sind einfach schön und boten ein tolles Kleinod.
Für uns Fotografen ist es sehr schade, dass der Bahnhof Brantice seine Formsignale verloren hat.
Somit gehört dieses Kleinod jetzt der Geschichte an.
Als Besonderheit ist noch zu erwähnen, dass die südlichen Ausfahrsignale auch einen unterschiedlichen Mast aufwiesen.
Das rechte Signal besaß einen Gittermast und das linke Signal einen Flachmast.

[Bild: ZHqQJC.jpg]

Als Zugabe gibt es noch ein Bild vom Januar 2005 mit dem 809 209.
Er befuhr die Strecke KBS 312 nach Malá Morávka. In Světlá Hora gab es keinen Fahrgastwechsel.

[Bild: hQ2959.jpg]

Die dicken Wolken vermeldeten Schneefall. Dieser war sehr ausgiebig, wobei der Winter im Jahr 2005 sehr gut war.
Spaß und Freude im winterlichen weiß waren geboten.

S pozdravem Ronny
Zitieren
#18
(21.03.2020, 00:39)Joachim Piephans schrieb: Die besondere Kombination mit einem Beiwagenplan, dem TS 072, gibt es schon etliche Jahre. Dabei wird bei den durchlaufenden Triebwagenzügen Opava (Troppau) - Rýmařov (Römerstadt), die in Valšov (Kriegsdorf) von der Hauptbahn abzweigen, dem 809 ein Beiwagen bis Bruntál (Freudenthal) beigegeben. Der wird im sauberen Zweistundentakt dort abgehängt, der kreuzende Gegen-Triebwagen nimmt ihn während des zeitgleichen Aufenthalts dort unmittelbar auf und mit zurück nach Troppau.
Auch der Zugbegleiter ist auf Opava - Bruntál v.v. beschränkt, die Züge haben also fortan das Augensymbol, der Meister hat bis zum Abzweigbahnhof und auf der Lokálka seine Dienst-Geldbörse bereitzuhalten.

Nun, das Manöver in Bruntál selbst kann ich Euch hier nicht zeigen, aber...

... aber ich!

Hallo alle zusammen,

viele Bilder wurden hier gezeigt, da möchte ich auch noch das fehlende Manöver in Bruntál ergänzen. Zur Einleitung lasse ich den Text von Joachim stehen, ausführlicher kann man die ganze Sache kaum beschreiben.

Am 25.06.2015 war auf dem Tourplan Branice angesetzt.  Bei den Urlauben teilen wir immer Zugfahren (= Entspannung, Erlebnis, Bier) und Auto (= mehr Fotos, kein fester Plan, Gepäck bequem im Kofferraum). An diesem Tag waren wir mit dem Zug unterwegs, der Plan gab vor: Von Olomouc mit dem Schnellzug bis Bruntál und von dort weiter mit dem Os bis Brantice. Das Rangiermanöver natürlich als Fotomöglichkeit mit im Plan "11:13 Abfahrt Os3517 in Bruntál/Ankunft 11:03 - Ansetzen Beiwagen!. Und los geht's!

[Bild: 49713523161_37dd0e9103_o.jpg]
809 209-0 und der begehrte Beiwagen sind als Os3518 in Bruntál angekommen.

[Bild: 49713523096_6961cf6ae4_o.jpg]
Als Os3517 kam 809 596-0 aus Rýmařov und rangiert alsbald nach Ankunft von Norden an den Gegenzug.

[Bild: 49713842892_b0a5d8e95f_o.jpg]
Nun stehen beide Züge "Heck an Heck", gleich ist Abfahrt und nach 15 Minuten ist das Schauspiel wieder vorbei.

Wir fuhren im Beiwagen mit. Bis Brantice letzte Reihe und vermutlich ein in Bruntál gekauftes Bier für jeden von uns.

[Bild: 49713522996_67d99e8941_o.jpg]
In Brantice natürlich ans Signalmotiv. Schnellzüge, Büchsen mit Beiwagen, das ganze Programm eben und dazu der Mn80110.

[Bild: 49713842762_e8ea1e1345_o.jpg]
Nachdem kein Personenzug bis zu unserer Rückfahrt mehr kommen sollte, begaben wir uns wieder zum Bahnhof zurück. Motivlich ein Fehler, kam doch noch diese Fuhre mit 709 601-9. Anekdotenmäßig aber ein Volltreffer: Ausfahrt Richtung Bruntál war gezogen, wir überrascht vom Basislager aufgebrochen natürlich unter Beobachtung der Fahrdienstleiterin. Sie eilte zurück ins Gebäude, holte auch einen Fotoapparat raus, aber als sie das orangene Ungetüm sah, brachte sie ihn gleich  zurück um pünktlich zur Durchfahrt wieder draußen zu stehen. Auch im Bild sichtbar: Das Ausfahrsignal Richtung Krnov, die Sperrscheibe, ein Viertel unserer Reisegruppe und vier Viertel unseres Gepäcks.

Viele Grüße
Tobias
Folgende Nutzer haben sich bei Jüterboger für diesen Beitrag bedankt:
  • AAW, ChristianMUC, Dejue, DGL, jm f, Sören Heise, ungarische Methode
Zitieren
#19
(21.03.2020, 19:02)wxdf schrieb: ... Das zerstörte Ausfahrsignal II wurde nie durch ein neues ersetzt, provisorisch wurde am zweiten Gleis eine rote Scheibe mit dem Signal "Halt" installiert und 25 Jahre wurden Zugabfahrten mit schriftlichem Befehl erlaubt.

Alles andere wäre in meinen Augen verwunderlich gewesen, gerade weil man an einem haltzeigenden (Haupt-)Signal vorbeifährt. (Hand-)Ersatzsignale sind ersatzweise für gestörte Signale vorgesehen. Ein auf Halt festgelegtes Signal ist aber nicht gestört.

Ein teilweise unbesetzter Bf mit dauergeschlossenem(?) BÜ - klingt für mich übrigens hochinteressant ("was es alles gibt", bzw. gab ...).

Schade, daß es bei mir (wie in vielen Fällen auch) nie zu einem Aussteigen in Brantice gereicht hat (mal abgesehen von einer Büchsensonderfahrt aufgrund einer Zugkreuzung aber ohne weitere Möglichkeit zur Signaldokumentation).

Ahoj

PS: Das im weiteren Verlauf verlinkte Bild entlockte meinem Geiste einzig ein "wau" ...
(btw: tönen tschech. Hunde echt "baf", wie mein Wörterbuch sagt?)
Die Dummheit der Menschen ist vielschichtig:
Der normale Dumme hat weder Meinung noch Horizont.
Gefährlich sind die, sich eines Horizonts und der richtigen Meinung wähnend,
die ob ihrer Irrtümer, andere Ansichten schmähen
!
Zitieren
#20
Das Wörterbuch lügt. "baf" ist man, wenn man erstaunt ist.
Der Hund macht "haf", weswegen er neben "pes" manchmal auch als https://najky.sk/mile-psik-musi-objimat-...hafko-jpg/ bezeichnet wird.
Gruß aus Weixdorf vom Bahnsteig
Seid nett zueinander  Heart
T
T
Zitieren
#21
(01.04.2020, 22:06)wxdf schrieb: Das Wörterbuch lügt. "baf" ist man, wenn man erstaunt ist.

Dann meint es vielleicht das andere "Wau" (wie positiv erstaunt), weswegen ich überhaupt auf die Frage kam. Wobei ich nichts von der Eindeutschung des englischen "wow" mitbekommen habe ... Wink

Ahoj
Die Dummheit der Menschen ist vielschichtig:
Der normale Dumme hat weder Meinung noch Horizont.
Gefährlich sind die, sich eines Horizonts und der richtigen Meinung wähnend,
die ob ihrer Irrtümer, andere Ansichten schmähen
!
Zitieren
#22
Ach Gott, was ein lexikolgischer Irrtum so alles bewirken kann.
Da kommt man mit dem Triebwagen von Römerstadt mit einer Hundefahrkarte und ein paar Umwegen auf den Hund.
Josef Čapek, der Bruder vom anderen, schuf dieses hübsche Kinderbuch.
Das Hündchen heisst Haf-Haf, wie die Miezi heisst, hat die letzte graue Zelle vergessen.
Nur weil es so liebenswerte Figuren sind, sei mein žonop hier zugegeben.

[Bild: capekzgjnc.jpg]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste