Neues aus Wolsztyn, Part II
#1
Hallo allerseits,

Um die Übersichtlichkeit zu wahren, habe ich nun einen zweiten Beitrag zum Thema Wolsztyn auf gemacht, der erste ist nun etwas sehr stark angewachsen. Da der ursprüngliche Beitrag >Wolsztyn Part II<  aber aus dem Ruder lief, weil einzelne User der Meinung waren, sich am Wort abgeheizt, aufheizen zu müssen, wurde dieser Beitragsbaum nun komplett gelöscht und entfernt. Leider gehen damit natürlich auch die vernünftigen Kommentare mit verloren. Dieser Thread dient ALLEN interessierten Usern als Nachrichtenquelle zum Thema Dampfbetrieb um Wolsztyn/Wollstein, aber nicht um Zank und Streit zu säen. 

Somit nun also auf zum Neustart des Themas, Neuigkeiten zum Dampfbetrieb um Wolsztyn/Wollstein Part II. 


OL49-59 mußte auf Grund nicht näher genannter Probleme, am 03. März nach Beendigung des Plantages abgeheizt werden, und rückte zur Reparatur ins Rundhaus ein. Am 06. März wurde sie wieder angeheizt und dreht seit dem wieder ihre Runden. Gute Neuigkeiten kommen nun von der Pt47-65. Der Tender ist repariert worden, und am Sonntag, dem 08. März, von OL49-59 aus Wragrowiec zurück nach Wolsztyn gebracht worden. Bei der Gelegenheit, wurde der Tender von OL49-69 nach Wragrowiec verbracht, wo er nun ebenfalls, im Rahmen einer Zwischenuntersuchung, wieder auf Vordermann gebracht wird. Der Tender von Pt47-65 wird dieser Tage nun zügig mit dem Rest der Lok zusammen gekuppelt, anschließend angeheizt, und noch im Laufe der Woche in den Planbetrieb einscheren. 

Stand heute Abend, 09. März, der Tender der Pt47 ist mit der Lok nun verbunden und mit Wasser und Kohlevorräten bestückt worden. 

Hier noch ein Link zur Ankunft des Tenders in Wolsztyn. KLICK sowie hier noch ein Bild auf ST43. KLICK


MfG Reinhold.
Folgende Nutzer haben sich bei SU45-115 für diesen Beitrag bedankt:
  • Pogg 3000, Professor Vitzliputzli
Zitieren
#2
Hallo allerseits,

Nun ist es soweit, Pt47-65 ist in den Planeinsatz zurück gekehrt. Nach genau 259 Tagen Pause, fuhr sie am 23. März mit dem letzten Zugpaar Wolsztyn-Zbaszynek-Wolsztyn, zunächst in der Kurzversion mit nur einem Waggon, weil am anderen gebastelt wurde. Das Bw Gelände selber ist für Besucher geschlossen worden, ist aber zumindest für Ausländer eh egal, denn man kommt ja eh nicht rein nach Polen.....


MfG Reinhold.
Folgende Nutzer haben sich bei SU45-115 für diesen Beitrag bedankt:
  • mario475111
Zitieren
#3
Hallo allerseits,

Pt47-65 wurde abgestellt(reguläre durchschau) und OL49-59 dafür auf die Reise geschickt. Auf Grund von Covid-19, wird ab jetzt aber nur noch mit einem Waggon gefahren, wegen der geringen Zahl an Reisenden. Nun, die Zahl an Reisenden war auch schon 2019 auf dem Abschnitt Wolsztyn-Zbaszynek extrem übersichtlich und tendierte meist im Bereich "Finger an einer Hand", mitunter auch als Leerreisezug unterwegs, wenn sich nicht damals schon der ein oder andere Eisenbahnfreund hinein verirrt hätte. Daher ist ein weiteres absinken der Reisendenanzahl eigentlich nicht möglich, wo vorher schon niemand drin saß, kann heute nicht weniger drin sitzen.  Huh
Aber immerhin hat man jetzt einen Grund gefunden, den Zug zu kürzen. Mal sehen, wie lange es noch dauert, bis man auch den letzten verbliebenen Wagen abhängt, vulgo, Betriebseinstellung des Dampfbetriebes wegen Covid-19. Laut ausgesprochen hat man es dort drüben bislang noch nicht, wundern würde es mich auf Grund der jetzigen Situation aber auch nicht.

Noch was zur Parade, wie bekannt, wurde die ja im Mai abgesagt und zunächst auf Oktober verschoben. Dies ist nun aber auch hinfällig, also koniec Parada, wie der Pole sagen würde.


MfG Reinhold.
Folgende Nutzer haben sich bei SU45-115 für diesen Beitrag bedankt:
  • mario475111
Zitieren
#4
Hallo allerseits,

Das neue, bzw. runderneuerte EG von Wolsztyn nimmt langsam Form an. Im folgendem Video vom 25.04. kann man es bereits gut erkennen.
Ebenso der Kurzzug nach Poznan. K l i c k Sehr futuristisch, passt perfekt 
zum Triebwagen, zum Rest eher weniger.....


MfG Reinhold.
Folgende Nutzer haben sich bei SU45-115 für diesen Beitrag bedankt:
  • mario475111
Zitieren
#5
Hallo allerseits,

Am 08. Mai war OL49-59 mit einem Defekt an der Luftpumpe mal wieder liegen geblieben, das ist ja Wollsteiner Spezialität. Glück im Unglück war der Umstand, das man Pt47-65 auch schon angefeuert hatte, und so konnte diese dann der OL49-69 zur Hilfe eilen und das illustre Gespann aus nun zwei Dampfern und einem Waggon wurde zu allem Glück auch noch fotografisch fest gehalten. Klick


MfG Reinhold
Zitieren
#6
Hallo allerseits,

Bei Pt47-65 ist im Rahmen der planmäßigen Untersuchung der Zeit die erste Laufachse ausgebaut worden. Der Radreifen ist wohl etwas unrund und muss gedreht werden. In Zbaszynek wurde unterdessen an einem der beiden Bonanzas eine Durchsicht durchgeführt und ist mittlerweile wieder zurück nach Wolsztyn gebracht worden.


MfG Reinhold
Zitieren
#7
Hallo allerseits,

Ab morgen(01.07.) ist es wieder soweit, die Petucha wird dann wieder mit zwei Wagen ihre Runden nach Leszno drehen, erste Abfahrt in Wolsztyn ist 06:12, Start zu Runde zwei ist dann exakt um 11:59. Feierabend ist dann um 15:02. Heute geht es dann noch zweimal nach Zbaszynek.


MfG Reinhold.
Folgende Nutzer haben sich bei SU45-115 für diesen Beitrag bedankt:
  • mario475111
Zitieren
#8
Hallo allerseits,

Am 08. August gab es bei der Pt47-65 auf der Fahrt nach Poznan Probleme mit der ersten Treibachse, deshalb endete der Zug bereits in Grodzisk. Am 10.08 ging es dann Lz nach Leszno, wo am 11.08. ihre Treibachse auf der Achssenke ausgebaut worden ist. Wann sie wieder zurück in den Einsatz kommt ist noch nicht bekannt, der Zeit übernimmt OL49-59 die Fahrgeschäfte rund ums Wollsteiner Rundhaus herum. Wolln wir mal hoffen, das die Achse des Bösen schnell wieder rund gemacht wird.



MfG Reinhold.
Zitieren
#9
Hallo allerseits,

Heute mal wieder ein paar News aus dem Wollsteiner Rundhaus. Am Sonntag dem 08. November, hat OL49-59 den Tender der OL49-69 aus Wrangrowiec abgeholt. Dieser wurde dort im Rahmen der Zwischenuntersuchung der OL49-69 generalüberholt. 

Außerdem wird mal wieder die zu befahrene Strecke gewechselt. Ab heute bis zum 20. November, wird jetzt auf der KBS  332 nach Poznan den Pendlern unter der Woche richtig eingeheizt. Gefahren wird eine Runde wie folgt : Wolsztyn ab 06:48, knapp zwei Stunden später(die Pendler werden sich bedanken) um 08:42 ist Poznan erreicht. Zurück geht es dann um 09:58 und exakt zwei Stunden später um 12:58, will man wieder zurück in Wolle sein. Mit ein wenig Glück, lässt sich ja in einem der Kreuzungsbahnhöfe vielleicht ein Bild mit Dampflok neben den nagelneuen Dieselimpuls anfertigen. Größer könnte der Kontrast ja kaum noch sein.


MfG Reinhold
Zitieren
#10
Exclamation 
Hallo allerseits,

Statt wie ursprünglich geplant ab 15. Dezember, fährt nun schon am 28. November der letzte mit Dampflok bespannte Personenzug ab Wolsztyn nach Poznan. Los geht es dann erst wieder am 18. Januar 2021, so zumindest der Plan. Sechs Wochen Winterpause, welche durch Corona nun auch noch um wenigstens zwei weitere Wochen vor verlängert wurde. Na mal sehen, ob es am 18. Januar dann wirklich wieder los geht. Hoffen wir es mal.


MfG Reinhold.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste