Kur für Turnov am Horizont sichtbar (m. 1 Link)
#1
Guten Abend werte Leser,

das Netz hat wieder was vor - Beitrag vom heutigen 28.06. - "Den Bahnhof Turnov erwartet eine  milliardenschwere Umwandlung. Die Spitzkehre nach Jičín verschwindet, es entstehen Bahnsteige".
  • zur großen Modernisierung der Station soll es im Jahr 2026 kommen
  • eine der größten Stationen in der Region Liberec wird in den Jahren 2026 und 2027 eine Umgestaltung durchlaufen, die eine größere Sicherheit der Reisenden und auch eine Kürzung der Fahrzeiten auf der Strecke nach Libuň und Jičín bringen soll
  • die SŽ hat den Wettbewerb für den Projektanten der Rekonstruktion der Station Turnov ausgeschrieben
  • gleichzeitig sucht sie auch eine Firma, die die neue  Gestalt des neuen Betriebsgebäudes entwirft
  • Dank der Investition bekommen die Reisenden einen Bahnsteige mit einer Unterführung und der barrierefreie Zugang wird selbstverständlich sein
  • der geschätzte Wert des Projektauftrags beträgt 42 Mio. Kronen, die eigentlichen Arbeiten werden dann auf 1,5 Mrd. Kronen kommen
  • bisher gibt es auf der Station, wo sich Strecken aus 4 Richtungen treffen, keine Unterführung
  • das Projekt rechnet mit 2 Inselbahnsteigen zu je 2 Kanten und einem Hausbahnsteig (etwas vereinfacht) beim Bahnhofsgebäudes
  • die Höhe der Bahnsteigkanten von 550 mm über SO soll einen komfortablen Einstieg in die Züge gewährleisten
  • der Zugang der Reisenden zum Bahnsteig wird über eine Unterführung erfolgen, von der aus ein barrierefreier Zugang gewährleistet wird
  • die Gleisanlagen der ganzen Station werden eine komplette Rekonstruktion durchlaufen, die Änderung ihrer Konfiguration wird für Züge nach Jičín die Notwendigkeit die Fahrrichtung zu ändern abschaffen
  • eine flüssigere Steuerung des Verkehrs wird eine moderne Stationssicherheitseinrichtung gewährleisten
  • die neue Technologie wird auch auf den anschließenden Streckenabschnitten installiert
  • Bestandteil ist auch der Neubau eines Betriebsgebäudes, wo die Bahntechnologie, der Arbeitsplatz der Aufsicht und Büros des Reservearbeitsplatzes der Fernsteuerung des Betriebs platziert werden
  • Bestandteil der Maßnahme werden auch die Errichtung eines Dienstparkplatzes und Parkanpassungen im angrenzenden Raum sein
  • umgekehrt wird ein Teil des bestehenden Empfangsgebäudes abgerissen werden, konkret der Flügel, wo sich die Übernachtung und der Standort der Fahrdienstleiter befindet
  • an seiner Stelle werden der Zugang zur Unterführung und der Verwaltungsteil der Station sein
  • über die Modernisierung der Station spricht man schon lange, den Bau hat man aufgeschoben
  • in einem Faltblatt (frei) spricht man von der Aufnahme im Januar 2025, laut der Pressemeldung der SŽ wird es frühestens im Jahr 2026 beginnen

Link zu Zdopravy

Grüße vom

Prellbock
Zitieren
#2
Hallo,

dann darf man ja gespannt sein, wie man das mit der Einbindung der Strecke aus Libun künftig lösen will, hoffentlich ohne dass man die ohnehin schon dürftigen Nutzlängen der Güterzuggleise auf ein absolut unbrauchbares Minimum reduziert. Aus meiner Sicht wäre, wenn man ohnehin schon eine Unterführung baut, auch ein zusätzlicher Bahnsteig am bisherigen Einfahrgleis ohne tiefgreifende Spurplanänderungen eine vernünftige Lösung - aber wenn man mit zwei Inselbahnsteigen und dem Hausbahnsteig (also der gleichen Anzahl wie heute) auskommen will, scheint das ja nicht geplant zu sein. Schauen wir mal...

Gruß Robin
Folgende Nutzer haben sich bei IR454 für diesen Beitrag bedankt:
  • AAW, Alois Nebel
Zitieren
#3
Guten Nachmittag,

aber nicht doch. Güterzuggleise werden doch völlig überbewertet.  Wink

Grüße aus dem Biergarten

Prellbock
Zitieren
#4
Guten Nachmittag werte Leser,

kleiner Nachtrag zu Turnov - Beitrag vom 09.11. - "Der milliardenschwere Umbau des Bahnhofs Turnov hat einen Projektanten, die Spitzkehre nach Jičín wird verschwinden".
  • die Investition ist für das Jahr 2026 geplant
  • das Konsortium der Firmen Projekt servis, Sudop Brno und Atelier 4 hat den Wettbewerb für die Projektvorbereitung einer der größten Eisenbahninvestitionen in der Region Liberec gewonnen
  • für 40,8 Mio. Kronen wird es die Projektdokumentation zur Umgestaltung der Eisenbahnstation Turnov liefern
  • der Sieg des Konsortiums geht aus dem Vertrag im Register der Verträge hervor
  • laut einer schriftlichen Nachricht des Vergebers hat sich niemand anderes zum Wettbewerb gemeldet
  • das Konsortium soll außer der Umgestaltung der Gleisanlagen und deren Anordnung auch die Gestalt der neuen Betriebsgebäude entwerfen
  • die Reisenden bekommen Dank der Investition Bahnsteige mit Unterführung und barrierefreiem Zugang
  • die eigentlichen Bauarbeiten sollen auf 1,5 Mrd. Kronen kommen
  • bisher gibt es auf der Station, wo sich Strecken aus 4 Richtungen treffen, keine Unterführung
  • das Projekt geht von der Errichtung von zwei beidseitigen Inselbahnsteigen und einem Hausbahnsteig aus
  • die Höhe der Bahnsteigkanten von 550 mm über SO soll einen bequemen Einstieg in die Züge gewährleisten
  • Moment mal ... ab den 1,5, Mrd. hatten wir das alles schon - also vorzeitig Ende an der Stelle

Link zu Zdopravy

Grüße vom

Prellbock
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste