Komárno: Wieder mal gegen Rot gefahren
#1
Exclamation 
Mit 2 Fotos: https://www.railpage.net/fotografie/mimo...lohe-stoj/

In der Nacht von Donnerstag, 24. November, auf Freitag, 25. November 2022, ereignete sich in Komárno ein Unfall beim Zug 45288 der Railtrans International (RTI). Der Zug hielt am Einfahrsignal L in der Stellung Halt in Richtung Ungarn nicht an, fuhr in ein Stumpfgleis, durchbrach dort einen Prellbock und ließ die Lokomotive (Traxx 186.357) und zwei mit Ethanol beladene vierachsige Kesselwagen entgleisen. Aus den Wagen trat kein Ethanol aus, sondern nur Betriebsflüssigkeiten aus der Lokomotive. Bei dem Unfall wurden das Gleis Nr. 101 sowie die Oberleitung dieses Gleises und das Gleis der Strecke Komárno Staatsgrenze - Komárno beschädigt, Personen kamen bei dem Ereignis nicht zu Schaden, das außergewöhnliche Ereignis betrifft auch den Betrieb von Personenzügen auf der Strecke Komárno - Dunajská Streda - Bratislava hl.st. Die Züge Os 4300, Os 4302, Os 4305 wurden ersatzlos gestrichen und im Abschnitt Nová Stráž - Komárno und zurück wurden die Züge Os 4371 und REX 1770 ersatzlos gestrichen. Die ZSSK gibt an, dass im Abschnitt Zlatná na Ostrove - Komárno SEV eingeführt wird. Die Strecke ist auch in Richtung Komárno - Staatsgrenze Komárno gesperrt, was sich auf den Güterverkehr auswirkt, der über alternative Grenzübergänge umgeleitet werden muss (Rusovce/Rajka - Štúrovo/Szob).
Gruß aus Weixdorf vom Bahnsteig
Seid nett zueinander  Heart
T
T
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste