Wo kann man hier die Uhr stellen?
#16
Nun, die Uhren lassen mir keine Ruhe! Nach nachdem Kúty geografisch nicht so weit weg sein soll, habe ich dann einmal, ohne jetzt die Kilometer zu messen, an drei Orte gedacht..., die Gaststätte in Bratislava, die doch einiges an Eisenbahnflair hat (oder hatte), an eine kleine Kneipe in Zohor am Bahnhof und auch an das "Albatros" in Trnava, alles Orte, wo ich doch schon einmal zu Gast war. 

Das wären meine Gedanken zum Bild vom "Prellbock", einiges an Kopfzerbrechen bereitet mir auch noch die Bahnhofsuhr, die mir so bekannt vorkommt, die ich aber trotzdem nicht zuordnen kann!

Viele Grüsse aus der Schweiz
Alex
[Bild: 51177889806_42ee64e42b_o.jpg]
Zitieren
#17
(30.07.2022, 18:32)aw1975 schrieb: Das wären meine Gedanken zum Bild vom "Prellbock", einiges an Kopfzerbrechen bereitet mir auch noch die Bahnhofsuhr, die mir so bekannt vorkommt, die ich aber trotzdem nicht zuordnen kann!

Du meinst die von mir gezeigte Uhr? OK, bei Deiner "Ortskenntnis" verwundert mich das schon etwas. Big Grin

Übrigens ist die Uhr aus der Ausgangsfrage wahrscheinlich bei Vielen so "präsent", weil sie in jedem zweiten Tinnefladen bzw. -versand zu haben ist: https://www.google.com/search?client=fir...ahnhofsuhr

Ich belasse es jetzt bei meinen beiden Versuchen. Löse ich doch solche Rätsel gern aus dem Bauch heraus oder idealerweise durch konkretes Wissen. Das planlose Abgrasen eines vorgegebenen Bereichs ist nicht so meine Masche...  Cool
________________[Bild: kufr.gif]_______________
                       ==== Alois N. =====

+++ Wer kein Bier hat, hat nichts zu trinken. (ML) +++
Zitieren
#18
(30.07.2022, 18:32)aw1975 schrieb: Nun, die Uhren lassen mir keine Ruhe! Nach nachdem Kúty geografisch nicht so weit weg sein soll, habe ich dann einmal, ohne jetzt die Kilometer zu messen, an drei Orte gedacht..., die Gaststätte in Bratislava, die doch einiges an Eisenbahnflair hat (oder hatte), an eine kleine Kneipe in Zohor am Bahnhof und auch an das "Albatros" in Trnava, alles Orte, wo ich doch schon einmal zu Gast war.

Guten Abend,

ich möchte anmerken, dass es sich um keine Bahnhofskneipe handelt und die genannten Orte nicht gesucht wurden.

Es gibt dort nicht mal eine Kneipe.

Grüße vom

Prellbock
Zitieren
#19
Guten Morgen werte Leser,

dann wollen wir mal Auflösen ... entstanden ist das Bild im Rahmen des diesjährigen Ausflugs der Leichtwandergruppe am 14.07. im slowakischen Grenzbahnhof Vrbovce.

Wir waren mit einem 814 dahin getuckert, hatten diesen dokumentiert (Sonne) und vertrieben uns etwas die Zeit bis zur Ankunft des 813 (Wolke). Und während wir da so herumlungerten, fiel uns diese "mächtig gewaltige Bahnhofsuhr" auf. Hier noch zwei Eindrücke davon.

[Bild: 20220714_024_SK_BAHN_Vrbovce_k.jpg]


[Bild: 20220714_023_SK_BAHN_Vrbovce_k.jpg]


Grüße vom

Prellbock
Folgende Nutzer haben sich bei Prellbock für diesen Beitrag bedankt:
  • AAW, Kunstledersitz
Zitieren
#20
Hallo,

ich muss den Beitrag noch einmal rauskramen. Als ich im Sommerurlaub durch die Gässchen dieses kleinen Ortes schlenderte, musste ich plötzlich schmunzeln und an den Beitrag vom Prellbock denken  Big Grin :

[Bild: IMG_3046.jpg]

Aufgenommen knapp außerhalb des Forumgebietes. Auch hängt die Uhr nicht am Bahnhof. Dieser war aber nicht weit entfernt. Der letzte Zug fuhr hier aber schon vor 69 Jahren am 15.09.1953. Das Bahnhofsgebäude dieses Endbahnhofes ist aber heute noch vorhanden, die Strecke größtenteils ein Radweg. Vielleicht hat kommt ja jemand darauf, die Flagge sollte schon sehr viel verraten.

Schmunzelnde Grüße
Stefan
[Bild: banner3.jpg]
Zitieren
#21
(09.09.2022, 18:13)bahnsachse schrieb: Hallo,

ich muss den Beitrag noch einmal rauskramen. Als ich im Sommerurlaub durch die Gässchen dieses kleinen Ortes schlenderte, musste ich plötzlich schmunzeln und an den Beitrag vom Prellbock denken  Big Grin :

Aufgenommen knapp außerhalb des Forumgebietes. Auch hängt die Uhr nicht am Bahnhof. Dieser war aber nicht weit entfernt. Der letzte Zug fuhr hier aber schon vor 69 Jahren am 15.09.1953. Das Bahnhofsgebäude dieses Endbahnhofes ist aber heute noch vorhanden, die Strecke größtenteils ein Radweg. Vielleicht hat kommt ja jemand darauf, die Flagge sollte schon sehr viel verraten.

Guten Abend,

das ist ja neckisch - die Flagge weist in der Tat den Weg zur geographischen Einordnung - demnach Bornholm. Die 1953 stillgelegte Strecke wäre dann die zwischen Rønne und Sandvig. Damit haben wir zwei Endbahnhöfe, deren Gebäude es wohl beide noch gibt - klassische Fifty-fifty-Chance also. Wenn ich jetzt die "Gässchen dieses kleinen Ortes" mit in die Waagschale werfe, dann ginge mein Trend zu Sandvig.

Grüße vom

Prellbock
Zitieren
#22
Guten Morgen,

Rätsel gelöst, Sandvig ist richtig.  Ok

Am anderen Endpunkt in Rønne fuhren noch bis 1968 die Züge nach Nexø ab.
In Nexø empfehle ich den Besuch des kleinen Eisenbahnmuseums am Hafen.

Viele Grüße
Stefan
[Bild: banner3.jpg]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste