[AT/SLO] Drautalbahn - von Klagenfurt nach Maribor (mit 27 Bildern)
#1
Liebe Eisenbahnfreunde,

vom 12. bis zum 21. Juli 2020 habe ich eine Interrailtour durch Italien, Österreich, Slowenien und Tschechien durchgeführt. Von Dresden ging es auf direktem Weg über Erfurt, München und den Brennerpass nach Südtirol, dann am nächsten Tag mit dem Frecciargento nach Salerno. Nach 2 Tagen Aufenthalt dort ging es über Venedig nach Klagenfurt. In diesem Bericht hier möchte ich euch auf die Etappe von Klagenfurt durch das Drautal nach Maribor mitnehmen. Am gleichen Tag fuhr ich dann noch weiter nach Graz. Weitere Höhepunkte waren dann noch die Lokalbahn Feldbach - Bad Gleichenberg, die Semmeringbahn, die Kamptalbahn sowie der Schnellzug "Luznice" von Ceské Velenice nach Prag.

Der 17. Juli 2020 begann ganz entspannt mit einem ausgiebigen Frühstück und einem Stadtrundgang durch Klagenfurt. Da in Bleiburg nur ganz wenige Züge über die Grenze nach Slowenien fahren, fuhr ich erst mittags in Klagenfurt Hbf los.

In der Stadt fielen mir einige solche Aufkleber an Laternenmasten oder ähnlichem auf:
[Bild: SDC12573.JPG?raw=1]
Daraufhin habe ich mal gegoogelt und habe gestaunt, dass ja der Südosten von Kärnten zweisprachig ist, Deutsch und Slowenisch. Umso gespannter war ich auf die heutige Fahrt.

[Bild: SDC12615.JPG?raw=1]
Mit REX 4512 geht als als S3 Richtung Wolfsberg los. Leider kann man aus den Desiro der ÖBB (Baureihe 5022) nicht vorne durch die Führerstandstür gucken, wie man es sonst von den Desiro kennt. Am anderen Bahnsteig steht IC 793 "Millstädter See" nach Salzburg Hbf bereit. Beide Züge im Bild beginnen in Klagenfurt Hbf.

[Bild: SDC12619.JPG?raw=1]
Bis Grafenstein wird schon auf der neuen Koralmbahn gefahren. Die Oberleitung ist noch nicht fertig. Die Bahnsteige befinden sich an den Überholgleisen.

[Bild: SDC12621.JPG?raw=1]
Weiter geht es auf der alten Drautalbahn. Diese wird mit Inbetriebnahme der Koralmbahn bis Bleiburg stillgelegt. Blick von der Draubrücke bei Stein hinüber zur neuen Draubrücke im Zuge der Koralmbahn.

[Bild: SDC12623.JPG?raw=1]
Der Bahnhof Tainach-Stein geht mit der Inbetriebnahme der Koralmbahn auch außer Betrieb.

[Bild: SDC12625.JPG?raw=1]
In St. Michael ob Bleiburg begegnet mir das erste zweisprachige Bahnhofsschild.

[Bild: SDC12627.JPG?raw=1]
In Bleiburg verlasse ich den Zug. Der REX 4512 fährt weiter über die Jauntalbahn und die Lavanttalbahn nach Wolfsberg.

Die Bahnsteige sind schon erneuert, das alte elektromechanische Stellwerk ist noch in Betrieb. Ich habe mich dann kurz mit dem beiden Fahrdienstleitern unterhalten, es war gerade Schichtwechsel. Sie meinten, es komme dann mit der Koralmbahn/Bleiburger Schleife ETCS Level 2 ohne Signale. Dafür müsste man ja extra die slowenischen Fahrzeuge mit ETCS ausrüsten. Die Zugmeldungen nach Slowenien finden in slowenischer Sprache statt.

[Bild: SDC12630.JPG?raw=1]
Während wir uns unterhielten, kam LP/R 4464 aus Maribor in Bleiburg an.

[Bild: SDC12632.JPG?raw=1]
Blick durch das Fenster des Fahrkartenschalters zum Hebelwerk und zur Meldewand. Fahrkartenschalter und Stellwerk in einem - so wie man es auch aus Tschechien kennt.

[Bild: SDC12633.JPG?raw=1]
Der Warteraum in Bleiburg: Auch fast wie in Tschechien, nur nicht so abgelebt sondern ganz neu und mit Toilette für die Reisenden.

[Bild: SDC12636.JPG?raw=1]
Das Empfangsgebäude in Bleiburg. Auch dieses könnte von der Architektur her an jedem anderen Ort der ehemaligen k. und k.-Monarchie stehen.

[Bild: SDC12637.JPG?raw=1]
Gleich geht's los! R 4465 (in Österreich) bzw. LP 4465 (in Slowenien) nach Maribor in Bleiburg. Mit der Eisenbahn ein neues Land erkunden! Ich war vorher noch nie in Slowenien.

[Bild: SDC12638.JPG?raw=1]
Ausfahrt aus Bleiburg, links die Jauntalbahn Richtung Wolfsberg. Die Fahrleitungsmasten stehen schon.

[Bild: SDC12644.JPG?raw=1]
Blick über Prevalje das Tal der Meza talwärts. Erst ab Dravograd fahren wir dann wieder entlang der Drau.

[Bild: SDC12653.JPG?raw=1]
Landschaft bei Dobrije - Landschaft wie Österreich, Ortsbild bisschen wie Tschechien, eine sehr schöne Mischung. Da lernt man doch gleich Slowenien lieben.

[Bild: SDC12662.JPG?raw=1]
Unterhalb von Dravograd wird die Drau mehrfach angestaut. Die Wehre sind mit Wasserkraftwerken ausgerüstet. Hier bei Trbonjsko Jezero.

[Bild: SDC12679.JPG?raw=1]
Zwischen Podvelka und Ozbalt

[Bild: SDC12682.JPG?raw=1]
Abfahrauftrag in Ozbalt

[Bild: SDC12683.JPG?raw=1]
Einfahrt in Ruta

[Bild: SDC12684.JPG?raw=1]
Empfangsgebäude Ruta und Ladegleis

[Bild: SDC12688.JPG?raw=1]
Nach langem Warten kommt der Gegenzug LP 4462 aus Maribor nach Bleiburg.

[Bild: SDC12690.JPG?raw=1]
Wir fahren weiter Richtung Maribor, hier das Einfahrsignal der Gegenrichtung von Ruta. Die gesamte Drautalbahn in Slowenien besteht noch aus bester altösterreichischer mechanischer Sicherungstechnik.

[Bild: SDC12696.JPG?raw=1]
Die Landschaft wird immer flacher. Vor Maribor haben wir die Alpen fast verlassen. Hier fahren wir am Bahnbetriebswerk Maribor Studenci vorbei.

[Bild: SDC12702.JPG?raw=1]
In Maribor überqueren wir die Drau. Die Drau ist mittlerweile zu einem stattlichen Fluss angewachsen. Die Drau entspringt am Toblacher Sattel in Südtirol und fließt dann durch Österreich (Osttirol und Kärnten), Slowenien, Kroatien und Ungarn und mündet an der Grenze von Kroatien mit Serbien in die Donau.

[Bild: SDC12703.JPG?raw=1]
In der Bahnhofseinfahrt von Maribor begegnen wir diesem Elektro-Desiro. Mit einem solchen Gefährt in 3-teilig fahre ich später weiter nach Spielfeld-Straß. In Slowenien sind diese Fahrzeuge weit verbreitet. Bisher kannte ich nur die gewohnten Desiro als Dieseltriebwagen. Es ist schon bisschen gewöhnungsbedürftig, mit einem E-Triebwagen zu fahren, den man als Dieseltriebwagen kennt. Aber da Desiro fahren zu jeder Bahntour gehört wie RE 3 (Dresden - Hof) oder RE 50 (Dresden - Leipzig) passt es ja trotzdem. Und einen "richtigen" Desiro gab's ja schon zwischen Klagenfurt und Bleiburg.  Smile

[Bild: SDC12705.JPG?raw=1]
Der dreiteilige Desiro am Hausbahnsteig verdeckt die Pendolino-Bar des Speisewagen-Kellners Herrn Popovic. Leider wurde ich erst vor wenigen Wochen durch Jaroslav Rudis' "Gebrauchsanweisung fürs Zugreisen" auf diese Lokalität aufmerksam. Naja, so hatte ich damals einen kurzen Stadtrundgang gemacht statt einzukehren. Aber das nächste Mal gucke ich bestimmt man dort vorbei.  Prost Der Bahnhof Maribor wurde im Sommer 2020 gerade umgebaut.

[Bild: SDC12706.JPG?raw=1]
Zum Abschluss nochmal ein Bild des Zuges: LP 4465 aus Bleiburg in Maribor.

Grüße von der ungarischen Methode
Folgende Nutzer haben sich bei ungarische Methode für diesen Beitrag bedankt:
  • aw1975, Frankenland, Kunstledersitz, Paedu, Sören Heise, wxdf
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste