[CZ] 28.12.2012 - Dampfspeicherlok im Einsatz (m. 1 Bild)
#1
Guten Nachmittag werte Leser,

der 28.12.2012 hatte seine Vor- und Nachteile. Die Vorteile ergaben sich aus einem relativ entspannten, gemeinsamen Jahresabschluss, der grundsätzlichen Fahrplan- und Wetterlage. Die Nachteile bestanden im recht dünnen Güterverkehr in Summe und einer höchstgradig fiesen Fotowolke bei einer 180er im Zeichen der Burg. Zusätzlich hatte es im Bahnhof Střekov auch noch eine kleine Entgleisung gegeben (Güterwagen), was für zusätzliche Ruhe sorgte. Als die Sonne sich so weit verabschiedet hatte, schauten wir einfach nochmal nach den Dampfspeicherloks. Und bei Setuza hatten wir zumindest Glück, dass die Möhre in jeder Richtung einmal durchhuschelte, hier die "Hinfahrt".

[Bild: 20121228_012_CZ_BAHN_UstiNadLabem_k.JPG]

Danach ging es in die Stadt zum Abendbrot. Daran schlossen sich der Auftritt der "finsteren Gesellen" (letztes Jahr gezeigter 854) und die Heimfahrt an.

Grüße vom

Prellbock
Folgende Nutzer haben sich bei Prellbock für diesen Beitrag bedankt:
  • Alois Nebel, Der Bimmelbahner, FixFox150, PKP-ST44, Sören Heise, Streckenrangierbezirk, Sukram, ungarische Methode, wxdf
Zitieren
#2
Photo 
Im Jahr 1992 gab es noch keinen Museumsbahnverein Zubrnice, aber im Umfeld des Vereins Tschechischen Handelsbahnen schlossen sich an der lokalen Eisenbahn und Eisenbahngeschichte interessierte Personen zusammen. Schon damals diente Zubrnice als Basis für die Sammeltätigkeit, die vor allem im Ankauf historischer Fahrzeuge bestand, die in verschiedenen Bahnbetriebswerken, Bahnhöfen und Werksgleisen abgestellt waren. Bei Fahrten nach Zubrnice sahen Eisenbahnfreunde im Bereich der Setuza unter der Straßenbrücke alte Dampflokomotiven abgestellt, die jedoch aufgrund der Konzentration auf klassische Lokomotiven zunächst unbemerkt blieben. Auf einer der Busfahrten nach Zubrnice entdeckten sie, dass die Lokomotiven vor Ort von einem Abwrackunternehmen verschrottet wurden. Es folgte eine sofortige Besichtigung vor Ort, und es wurde vereinbart, die Verschrottung zu verschieben und eine Ersatzlok zu beschaffen, wenn eine andere geeignete Lokomotive zur Verschrottung geliefert würde. Zufälligerweise wurde die T211 " Kater " zu dieser Zeit in Zurbnice von der oben erwähnten ČOD repariert, wobei man feststellte, dass sie einen festgefressenen Motor hatte. So wurde er zum Austausch verwendet und der Akkumulator wurde gerettet. Ein physischer Austausch der Lokomotiven war dennoch notwendig, was durch T444.0255 sichergestellt wurde, die für solche Überführungen vom Depot in Ústí nad Labem ausgeliehen wurde. Aufgrund ihres Zustands erfolgte der Transport der Dampfspeicherlok nachts und mit Stufen, aber er war erfolgreich und die Lokomotive wartete die nächsten Jahre auf den ZMŽ-Gleisen im Bahnhof Velké Březno auf ihre Renovierung.
Dank der langjährigen Zusammenarbeit mit dem Ústí-Museum konnte der Lokomotive nun eine Zukunft in der neu erworbenen Depothalle des Museums gesichert werden, und eines Tages wird sie hoffentlich Teil einer Ausstellung über die Ústí-Industrie und die Geschichte der Schicht-Fabrik sein.
Auf den Bildern können Sie den heutigen Transport vom ZMŽ-Depot in Velké Březno zum Depot des neuen Besitzers, dem Museum der Stadt Ústí nad Labem, sehen.

http://zmz.cz/ (nach unten scrollen , unter "CO JE NOVÉHO")
https://www.idnes.cz/usti/zpravy/lokomot...zpravy_grr
Gruß aus Weixdorf vom Bahnsteig
Seid nett zueinander  Heart
T
T
Folgende Nutzer haben sich bei wxdf für diesen Beitrag bedankt:
  • Prellbock
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste