Zweifelhaftes Unternehmen plant Nachtzugverkehr
#1
Question 
Die Gesellschaft Yosaria Trains hat am 16.12.2021 ein Fotoshooting des ersten fertiggestellten Doppelstock-Schlafwagens der Baureihe WLABm 171 durchgeführt. Ein restaurierter und ein originaler Wagen wurde von der Rosnička T334.0785 aus dem Osten nach Rača transportiert.

Dies ist der erste restaurierte Wagen, der von der Deutschen Bahn erworben wurde. Wie das Unternehmen auf seiner Website mitteilt, handelt es sich um den Prototyp eines umgebauten Wagens, der nach Erhalt der erforderlichen Genehmigungen als Vorläufer für eine größere Anzahl solcher reparierten Wagen dienen soll.

Nach unseren Informationen plant das Unternehmen, mit ihnen in etwa einem Jahr Züge zwischen Bratislava und Städten in der Ostslowakei sowohl auf der Nord- als auch auf der Südstrecke zu betreiben. Yosaria hat in der Vergangenheit mehrere ähnliche Pläne für den Betrieb verschiedener Züge gehabt, aber keiner von ihnen wurde umgesetzt. Im Jahr 2015 war geplant, die Strecke Bratislava Nové Mesto - Banská Bystrica zu bedienen, und das Unternehmen schickte sogar einen Testzug, zur Realisierung kam es jedoch nicht. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts kündigte Yosaria unter anderem den großen Plan an, im Zentrum des Bratislavaer Stadtteils Ružinov das größte Kaufhaus der Slowakei zu errichten, das auf dem Gelände eines ehemaligen Kaufhauses entstehen sollte. Die Abrissarbeiten begannen, dann blieb nur noch das Skelett des Gebäudes übrig, das den Bewohnern von Ružinov viele Jahre lang ein Dorn im Auge war und nie fertiggestellt wurde. Erst im Jahr 2019 wurde das Skelett von einem neuen Investor erworben.
Auf seiner Website berichtet das Unternehmen Yosaria auch über die Aufnahme von Arbeitskontakten mit dem chinesischen Zughersteller CNR Beijing, dessen Ziel es war, einen nicht nur für die Slowakei, sondern für ganz Europa konzipierten Triebwagen herzustellen. Das Projekt landete nur auf dem Reißbrett und wurde, wie andere Projekte dieses Unternehmens, nie realisiert, was Yosaria mit der Einführung kostenloser Züge für bestimmte Altersgruppen durch die damalige Regierung erklärte. Unter anderem bewarb sich das Unternehmen auch für den zweijährigen Betrieb der Strecke von Bratislava nach Komárno und beteiligte sich an der umfassenden Ausschreibung für den folgenden Zeitraum. Man darf also gespannt sein, wie sich das Projekt der Nachtzüge in der Slowakei entwickeln wird und ob sich dem rekonstruierten Wagen weitere anschließen werden. Huh Bahnhof

Mit Fotos : https://www.railpage.net/fotografie/fote...ia-trains/
Gruß aus Weixdorf vom Bahnsteig
Seid nett zueinander  Heart
T
T
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste