ŽOS Zvolen: Aufträge aus Tschechien sichern Arbeitsplätze
#1
Information 
Zvolen am 18. Oktober (TASR) - In wenigen Tagen sollen die Zvolener Reparierer der ŽOS der Tschechischen Bahn (ČD) einen Prototyp des ersten modernisierten Stadler D6460 offiziell übergeben. Der zweite von insgesamt 12 modernisierten Zügen soll etwa zwei Wochen nach dem ersten folgen.

[Bild: s48301095gkh0.jpg]

Der kommt dann wohl auch noch dran und wird statt "Nicht einsteigen" eine zutreffende Zielanzeige bekommen.

"Der Prototyp wird bereits in Tschechien getestet", sagte Imrich Czére, Geschäftsführer von ŽOS Zvolen , gegenüber TASR.
Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen bei öffentlichen Ausschreibungen zwei Großaufträge für die ČD gewonnen. Neben der Modernisierung von 12 Zügen 646 Stadler GTW innerhalb von fünf Jahren wird man auch größere Reparaturen von 13 dieselelektrische Lokomotiven Serie 754 durchführen.
„Dieses Jahr haben wir einen weiteren Auftrag auch für die Reparatur von Regionalzügen der BR 814 in der Tschechischen Republik erhalten und wir arbeiten an einem Projekt für weitere Stadler" , so der Geschäftsführer .
Der Auftrag zur Modernisierung von 12 Stadler-Zügen für zehn Millionen Euro, die ursprünglich in Deutschland bei der Deutschen Bahn im Einsatz waren, bringt tschechischen Fahrgästen und Bahnen unter anderem neue LCD-Monitore, WLAN-Anschluss, Steckdosen, Anschlüsse für Kleinelektronik, ein neues audiovisuelles Informationssystem und einen GPS-Locator zur Überwachung der Zugbewegung. Der letzte der 12 Züge soll im ersten Halbjahr 2022 übergeben werden.
Die dieselelektrische Lokomotive der Baureihe 754 wird von der ČD auf Vorort- und Fernstrecken eingesetzt. Während des Fünfjahresvertrags wird ŽOS Zvolen größere Reparaturen des Typs MVY an 13 Lokomotiven durchführen, bei denen es sich im Wesentlichen um eine Überholung des gesamten Fahrzeugs einschließlich einer Überholung des Motors, der Lichtmaschine, der Drehgestelle und der Antriebsmotoren handelt. Die Auftragssumme ist auf 8,4 Mio. EUR begrenzt.
Laut Czére ermöglichen die erhaltenen Aufträge dem Unternehmen, weiterhin Mitarbeiter einzustellen. „Wir stellen Mitarbeiter ein, spüren aber natürlich auch den Anstieg der Preise sowie Verschiebungen bei der Lieferung von Komponenten unserer Zulieferer“, sagte er.

ŽOS Zvolen beschäftigt derzeit etwa 400 Mitarbeiter und weitere 40 Selbständige.

https://www.teraz.sk/spravy/prve-obnoven...lanok.html
Gruß aus Weixdorf vom Bahnsteig
Seid nett zueinander  Heart
T
T
Folgende Nutzer haben sich bei wxdf für diesen Beitrag bedankt:
  • KSWE
Zitieren
#2
Hallo,

wo genau (welche Strecken) sind die ex HZL Triebwagen (sicher) unterwegs oder haben Teilleistungen.

Danke


Gruß
Hans-Martin




.
[Bild: forum121aaadsc_0165nmjnq.jpg]

"Zwei hübsche Mädchen"   Cool 
Zitieren
#3
z.Z. auf der 087+114 Česká Lípa - Louny město.
Laut https://zdopravy.cz/obrazem-ceske-drahy-...rs1-68940/ haben die Regionen Liberec, Plzeňském, Pardubice und Mittelböhmen Interesse bekundet, da sind mir aber keine konkreten Strecken bekannt.
Gruß aus Weixdorf vom Bahnsteig
Seid nett zueinander  Heart
T
T
Zitieren
#4
Guten Abend,


Ich glaube, hier wird etwas durcheinander gebracht.
Die Meldung hat meines Erachtens nix mit den ex Hzl RS1 zu tun. Für deren Modernisierung wird noch eine Firma gesucht.
In der Meldung steht, das ein modernisierter 646 ex Deutsche Bahn vorgestellt wird.


Die ex HzL RS1 werden aktuell in einem 4 tägigen Umlauf (TS 861) auf der Linie U11 Ceska-Lipa-Postoloprty eingesetzt, mit Zugang weiterer Fahrzeuge wird der Gesamtverkehr erbracht (insgesamt werden 8 Fahrzeuge benötigt, 11 werden dafür in Louny stationiert). Der Einsatzplatz ist hier zu finden. Der Umlaufplan hier.

Die anderer 11 sollen wohl im Raum Pardubice laufen, aber erst nach der Modernisierung. Im Gepräch sind wohl Strecken wie Litomyšl - Choceň oder Polička - Žďárec u Skutče


Mfg DR
Zitieren
#5
Die GTW fahren (zumindest so im Sommer in Hanusovice gesehen) weiter als D-DB 646 und haben somit ihre Deutschlandzulassung behalten.
Die Fachwerkhäuser der Hohenzollerischen Landesbahn fahren hingegen als CZ-CD 841 (mitgefahren letztes Wochenende auf der U11) und haben somit ihre Deutschlandzulassung verloren.
Kennt jemand von Euch die Hintergründe dazu? Gehören die 646 tatsächlich noch DB Regio? Sonst würde ja vielleicht eher D-CD angeschrieben stehen. Wurden/Werden an den RegioShutteln Umbauten vorgenommen, sodass dadurch die Deutschlandzulassung wegfällt?
Zitieren
#6
Die bisher nur umlackierten ex DB 646.0 tragen noch ihre deutsche Fahrzeugnummer, da sie keine tschechische Zugsicherung eingebaut haben.
Die jetzt vorgestellten, umgebauten Fahrzeuge erhalten eine neue tschechische Fahrzeugnummer mit der Baureihennummer 848. Auch die Arriva GTW (ex DB 646.2) haben die neue tschechische Baureihennummer erhalten.
Folgende Nutzer haben sich bei Dieter Römhild für diesen Beitrag bedankt:
  • ungarische Methode
Zitieren
#7
Am 27.10.fand eine Probefahrt der Einheit 848.016 der Gesellschaft České dráhy im Abschnitt Piešt'any - Zvolen Personenbahnhof statt. Diese Einheit wurde, wie auch die anderen Einheiten dieser Serie, in den Werkstätten von ŽOS Zvolen modernisiert und musste nach ihrer Fertigstellung auch eine Probefahrt mit Höchstgeschwindigkeit absolvieren. Zu diesem Zweck wurde die Korridorstrecke zwischen Bratislava und Žilina von Piešt'any über Trnava und Bratislava Ost nach Zvolen genutzt.
Die Einheit wird in den nächsten Tagen mit Hilfe eines Triebfahrzeugs der Baureihe 362 zurück nach Tschechien transportiert, um auf den Strecken in der Nähe von Olomouc in Betrieb genommen zu werden.

Mit Foto: https://www.railpage.net/fotografie/skus...adlera-cd/
Gruß aus Weixdorf vom Bahnsteig
Seid nett zueinander  Heart
T
T
Zitieren
#8
Die ŽOS Zvolen gewinnt die Ausschreibung für die Modernisierung von 22 Stadler RS1-Zugeinheiten für die České dráhy; Modernisierung von Stadler GWT-Einheiten der Baureihe D6460 geht weiter

Die ŽOS Zvolen war bei der Ausschreibung für die Modernisierung von weiteren 22 Stadler RS1-Zugeinheiten, ebenfalls für die ČD, erfolgreich.
"Die Modernisierung der Einheiten erfolgt in den Jahren 2022 und 2023, wobei der Hauptteil die Planung und der Einbau von Klimaanlagen gemäß den TSI-Anforderungen, Funkstationen oder Zugsteuerungen ist. Die Fahrgäste können sich auch auf USB-Lademöglichkeiten und 230-V-Steckdosen freuen", merkt Imrich Czére, Generaldirektor von ŽOS Zvolen, an.
Die Züge erhalten auch einen neuen Anstrich in den Farben der Tschechischen Bahn. Die Übergabe des Prototyps der ersten modernisierten Einheit ist für September 2022 geplant.

Zweiter Stadler GWT der Baureihe D6460 erfolgreich übergeben


Nachdem der erste modernisierte Stadler GWT D6460 bereits im November von den Bahningenieuren in Zvolen übergeben wurde, ist nun der zweite hinzugekommen. Der übergebene Zug ist für den Probebetrieb in der Region Olomouc vorgesehen.
Die Zugeinheiten wurden einer kompletten Überholung aller Systeme unterzogen. Im Rahmen der Modernisierung wurden das Fahrgestell, der Motor und der Generator, der Klimakreislauf, die Bremssysteme und die Innenausstattung instand gesetzt.
"Bis Ende des Jahres werden wir insgesamt 4 Zugeinheiten an die tschechische Bahn liefern, die restlichen 8 werden schrittweise in der ersten Hälfte des Jahres 2022 übergeben", so Imrich Czére über den Arbeitsplan in Zvolen.

Kontakt für die Medien:

Ľudovít Tóth, event2all

0907 982 221, toth@event2all.sk
Gruß aus Weixdorf vom Bahnsteig
Seid nett zueinander  Heart
T
T
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste