ER 20.011 ex Regiojet zurück bei anderem EVU
#1
Die Lokomotive ER20.011 kehrte in der ersten Juni-Dekade 2021 nach mehr als einem halben Jahr in die Slowakei zurück. Sie wurde von Retrack Slovakia, s.r.o.(ehemals Carbo Rail, s.r.o.) vom deutschen Unternehmen Beacon Rail Leasing Limited (BRLL)  gemietet. Beacon, was nach der Übersetzung aus dem Englischen Leuchtturm bedeutet, ist unser alter Bekannter. Vom 12. August 2019 bis 21. November 2020 stand er im Dienst von RegioJet und fuhr auf der Žitný-Insel mit Doppelstockwagen. Nach Ablauf des öffentlichen Dienstleistungsvertrags hat RegioJet die genannte Lokomotive an die Leasinggesellschaft zurückgegeben. Am Samstag, 26. Juni 2021, verließ ER20.011, oft auch als 223.011 bezeichnet, den Bahnhof in Vajnory nach Devínská Nová Ves, um drei Fahrten ins benachbarte Marchegg zu unternehmen. Es war eine Ausbildung von Lokführern, um Kenntnisse für diese Strecke zu erlangen. Dies lässt den Verdacht aufkommen, ob Retrack Slovakia nicht vorhat, auf dieser Strecke Güterzüge zu transportieren. Einen EuroRunner auf dem Marcheggviadukt zu fotografieren ist keine Besonderheit. Immerhin verkehren täglich bis zu 18 Zugpaare mit Hercules im roten Firmenfarbendesign der Österreichischen Bundesbahnen auf diesem wunderschönen historischen Viadukt aus dem Jahr 1848. Der Name Hercules ist eine geschützte Marke für die 100 Stück der Baureihe 2016 unserer südwestlichen Nachbarn. Der, den Retrack Slovakia gemietet hat, stammt aus einem kleineren Angebot an "Euro-Runnern" von Siemens für private EVU in Deutschland und Österreich. Sogar in Hongkong können wir Lokomotiven dieses Typs antreffen. Ich habe viele Erinnerungen an diese Lokomotiven, vor allem an einen Wintertag 2002, als ich beim Lokomotiv-Roll-out der 2016.002 des Herstellers Siemens im Münchner Stadtteil Allach dabei war.

Foto : https://www.railpage.net/fotografie/euro...marcheggu/
Gruß aus Weixdorf vom Bahnsteig
Seid nett zueinander  Heart
T
T
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste