Neues zwischen Prag und Mittelböhmen (m. 1 Link)
#1
Guten Nachmittag werte Leser,

dann wollen wir das gleich mal angehen - Beitrag vom heutigen 11.06. - "Die Region Mittelböhmen plant mit Prag die Käufe von mehr als 100 neuen Zügen, nach Lysá will man einen 15-Minuten-Takt".

Die neuen ET-Einheiten zielen auf die Korridorstrecken und auf Kladno ab, man bereitet auch den Wettbewerb für die Betreiber vor.

Prag und die Region Mittelböhmen planen bis zum Jahr 2030 eine wesentliche Modernisierung der Eisenbahnfahrzeuge, die im Rahmen des PID fahren. Es handelt sich um das Ergebnis einer gemeinsamen Verhandlung der Räte beider Verwaltungseinheiten (etwas frei), offiziell müssen es die Ratsleute nächste Woche bei ihren eigenständigen Verhandlungen getrennt bestätigen.

Darüber informierte nach dem heutigen Treffen beider Räte der mittelböhmische Ratsmann für Mobilität, Petr Borecký (STAN). „Im Hinblick auf die demografische Entwicklung kann man einen weiter Zuwachs der Fahrgastzahlen erwarten und darauf müssen wir vorbereitet sein,“ sagte Borecký. Es handelt sich vor allem um Zuwächse bei den Vorortzügen aus den Kreisen Prag Ost und Prag West. Laut Borecký ist es schon höchste Zeit die Käufe neuer Fahrzeuge zu behandeln.

Die Region und Prag wollen nicht den Weg der Beschaffung eigener Fahrzeuge gehen, sie werden eine Bedingung für die Betreiber sein. Der erste große Wettbewerb soll die Auswahl des Betreibers sein, der auf den Hauptkorridorstrecken und nach Kladno mit ET des Typs EMU 400 fahren wird. Diese werden mehr Kapazität haben als die ggw. CityElefant-Einheiten. „Der Wettbewerb beginnt nächstes Jahr, die Aufnahme des Betriebs wird im Jahr 2029 sein,“ gab Borecký an. Im Falle der Strecke nach Kladno wird es laut ihm auch an der Vereinbarung mit der SŽ hängen, wann die Strecke tatsächlich fertig und elektrifiziert ist.

Insgesamt werden nach dem gestern verhandelten Material der Region mit der Hauptstadt 107 derartige Einheiten benötigt, die mindestens 400 Sitzplätze haben sollen. In Tschechien würde es sich um die vorläufig kapazitätsreichsten Einheiten handeln, die im regulären Betrieb fahren würden. Die Elefanten durchlaufen ggw. eine kleinere Modernisierung. Diese deckt aber keine grundlegenden Änderungen ab, die bei ihrer Ausrüstung in den nächsten Jahren werden stattfinden müssen. Es handelt sich um die Umstellung auf Wechselspannungseinspeisung, die man bei der tschechischen Eisenbahn plant und um die Ausrüstung mit dem Sicherheitssystem ETCS. Die Region plant somit nur die neuesten Elefanten modernisieren zu lassen und die älteren auszusondern, weil es vorteilhafter sein wird neue Einheiten zu kaufen.

Neue Direktverbindung Prag - Rakovník über Beroun und die ersten gebrauchten VT

Die Region hat sich entscheiden, dass sie die Option auf die Verlängerung des Vertrages mit der ČD nach dem Jahr 2029 nicht nutzen wird und den Betreiber in einem offenen Wettbewerb auswählt. Prag hat diese Option gar nicht im Vertrag.

Das Material rechnet auch mit der Modernisierung der Fahrzeuge im kurzzeitigen Horizont. Schon dieses Jahr sollten auf den Strecken um Slaný 4 neuwertige Stadler-RS1-Fahrzeuge auftauchen. Im Jahr 2023 sollen in der Region 10 neue Pesa-RegioShark-Einheiten zu fahren beginnen, die die Region auf der neuen Strecke Prag – Rudná – Beroun – Rakovník einsetzen möchte. Im Laufe des Jahres 2024 sollten neue Einheiten EMU 240 nach Kralupy nad Vltavou zu fahren beginnen. Die CityElefanten sollen von dieser Strecke auf die Züge von Prag nach Lysá nad Labem übergehen, wo beide Besteller den Betrieb auf einen 15-Min.-Takt anheben wollen. Die neuen Einheiten EMU 160 sollten dann zwischen Kolín und Havlíčkův Brod auftauchen.

Laut Borecký sollte es schrittweise auch zur Verbindung beider Organisationen kommen, die heute den Verkehr auf dem Gebiet Prags und der Region Mittelböhmen bestellen. In der Vergangenheit hatte sich der Integrierte Verkehr der Region Mittelböhmen (IDSK) vom Prager Ropid abgetrennt, sie sollten aber schrittweise wieder verschmelzen. Ein erster Schritt soll ein gemeinsames Clearing-Zentrum sein, das die Fahrgelderlöse abrechnen (im Sinne zuteilen?) wird.


Link zu Zdopravy

Grüße vom

Prellbock
Folgende Nutzer haben sich bei Prellbock für diesen Beitrag bedankt:
  • bahnsachse
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste