Fiat Klänge in Kaschuben und Siebener in ZachPomm. (20.B.)
#1
Hallo allerseits,

Früh begann der Tag, genau genommen mitten in der Nacht. Um Sieben Uhr wurde Chojnice erreicht und ein wenig am Bahnhof
herum geschlendert. SU42 508 konnte dort trotz neuer Lackierung in bedauernswerten Zustand aufgenommen werden.
[Bild: su42508inchojnice666hvk6w.jpg]

Für den TUR wurde bei Krojanty Position bezogen. SA137 007 und 008 mit einem Bonanza in der Mitte waren dafür heute Morgen eingeteilt.
[Bild: sa137007008beikrojantgkj9f.jpg]

Hinter Czersk nervten ein paar dämliche Wolkenfelder, zwischen Czarna-Woda und Kaliska wurde dann zum zweiten Male abgefrückt.
[Bild: sa137007008hinterczarxcjbb.jpg]

Da noch die schnelleren Triebwagenfahrzeiten am Laufen sind, gab es keine weitere Aufnahme mehr vom TUR. Dafür aber von SA139 022,
welcher kurz vor Zblewo ins Netz ging.
[Bild: sa139022beipinzcyn66645k3c.jpg]

Dem folgte der Bory Tucholsky mit SU42 1007 an der Spitze des erstklassigen TLK nach Kostrzyn.
[Bild: su421007inzblewo666zajjg.jpg]

Damit war das Vorprogramm für diesen Tag beendet. So geht es nathlos weiter zum eigentlichen Tageshauptprogramm der Reise, nämlich
dem Turkol Sonderzug mit SU45 194. Dieser fuhr heute Vormittag von Gdynia bis Bag und wieder zurück. Bei Podles wurde Position
eingenommen und pünktlich auf die Minute kam der Epoche VI. Sonderzug durchs Motiv gefahren. Endlich mal wieder Fiatklänge.
[Bild: su45194inpodles666mgkji.jpg]

Und Nachschuß.
[Bild: su45194hinterpodles66htkit.jpg]

Ich finde, sieht doch schick aus das Bähnchen. Da wir uns nicht mehr im Jahre 1990 befinden, darf die Lok auch blau sein und die Wagen
im falschen Grünton lackiert sein. Im Zug und auch außerhalb, hatten alle ihren Spaß, und das ist das Wichtigste. 

Die Rückfahrt wurde ebenfalls bei Podles erwartet.
[Bild: su45194beipodles666wjjdm.jpg]

Da der Zug in Kościerzyna vier Minuten Standzeit hatte, wurde noch eine zweite Stelle angesteuert. Trotz des knappen Abstandes Fotograf-Zug,
konnte das Wunschmotiv vor Somonino erfolgreich eingesackt werden.
[Bild: su45194vorsomonino166hnj4h.jpg]

Traumhafte Landschaften hier.
[Bild: su45194vorsomonino2660ljci.jpg]

Und Breitschuss.
[Bild: su45194vorsomonino3668bk6l.jpg]

Damit war das Hauptprogramm erledigt und es ging wieder westwärts. In Podborsko wurde dann wieder Halt gemacht und EP07 1029 mit ihrem IC erwartet.
[Bild: pkp_ep071029inpodborsa0k4v.jpg]

Wegen der zähen Quellwolken verlegte ich rüber nach Bialgard, dort war blaue Platte. Außerdem hatten es sich die SOKen in
Podborsko gemütlich gemacht, irgendwie muß man ja die Arbeitszeit ungefährlich rum bringen, da ist es hier sich im Wald zu
verstecken genau der richtige Ort. Unterhalb Bialogard fahrt ein Kibelgespann in Richtung Poznan, wegen des Sonnenstandes als
Nachschuss ausgeführt. EN57AL 1557 an zweiter Stelle.
[Bild: pr_en57al-1557inmoczyzvkd5.jpg]

Am Silo dann der nächste Nordfahrer mit EP07 1041 und über halber Stunde Verspätung.
[Bild: pkp_ep071041vorbialogflkjg.jpg]

Und noch etwas dichter.
[Bild: pkp_ep071041vorbialog6fj5c.jpg]

Der Gegenzug mit EP07 1003 scharrte schon mit den Hufen und kam wenige Minuten darauf.
[Bild: pkp_ep071003hinterbia3zktu.jpg]

Nun ging es weiter an die Strecke nach Stettin. Zwischen Swidwin und Worowo wurde Position bezogen. Zum ausprobieren zunächst ein Zachpomm Impuls.
[Bild: pr_ed72xxxbeilipce6663lkgf.jpg]

Der nachfolgende TLK/IC mit Siebener nach Gdansk.
[Bild: pkp_ep071043beilipce631k9m.jpg]

Der GRYF in die Gegenrichtung halbe Stunde später. Irgendwie muss schon jemand vor mir in der Wildnis hier gewesen sein,
eine Stelle mit runter getretenem Gras war zu erkennen. ;-)
[Bild: pkp_eu07xxxbeilipce66skka3.jpg]

Und zum Schluss wurde noch ein kleiner Abstecher nach Runowo Pom gemacht, hier sollen ja Güterzüge gerne mal etwas länger
stehen und verweilen, so auch heute Abend wieder. Dieses Mal ist es ET22 1044 mit einem Kohlezug, welche hier gestrandet ist.
[Bild: pkp_et221044inrunowopuvjg9.jpg]

Damit endet dann der Tag. Über die Berlinka ging es dann ab Lisowo westwärts nach Stettin, wo dann zum Sonnenuntergang um
21:30 die Grenze überquert wurde. anderthalb Stunden später, war ich dann endlich zurück und fiel gleich ins Bett.


MfG Reinhold.
Folgende Nutzer haben sich bei SU45-115 für diesen Beitrag bedankt:
  • 232 520, herzstueckig, Tendrzak Wratislaviensis
Zitieren
#2
Moin Reinhold,

da bin ich froh, dass ich Deinem Angebot zur Mitreise nicht gefolgt bin.

TUR mit VT, Wolkenprobleme und SU 45 192 (die richtige 194 ist schon vor über ner Dekade zerlegt worden) in dem Outfit vor nem grünen Zug hätten bei mir eher Frust ausgelöst, als Begeisterung und das dann garniert mit nem Tag, wo man fast 23 Stunden auf den Beinen ist. Wo ich gewiss draufgehalten hätte, ist die SU 45 192 mit nem Containerzug, denn das ist das, was die Lok eigentlich bei ihrem privaten Halter planmmäßig so veranstaltet. Da passt dann auch das drumherum zu der Maschine.

Wohlfeil sind aber teilweise die Motive gewählt, besonders in Kaschubien. Der schöne Außenkurvenblick liegt bei mir mit vier Klassen und ner ST 44 davor im Archiv.

Ich danke dennoch für das Zeigen der Aufnahmen. Sie sind gut aber ich wäre nur halb zu frieden nach Hause gefahren.

Grüße
Jens
Zitieren
#3
(07.06.2021, 11:15)Get the balance right! schrieb: Moin Reinhold,

da bin ich froh, dass ich Deinem Angebot zur Mitreise nicht gefolgt bin.

TUR mit VT, Wolkenprobleme und SU 45 192 (die richtige 194 ist schon vor über ner Dekade zerlegt worden) in dem Outfit vor nem grünen Zug hätten bei mir eher Frust ausgelöst, als Begeisterung und das dann garniert mit nem Tag, wo man fast 23 Stunden auf den Beinen ist. Wo ich gewiss draufgehalten hätte, ist die SU 45 192 mit nem Containerzug, denn das ist das, was die Lok eigentlich bei ihrem privaten Halter planmmäßig so veranstaltet. Da passt dann auch das drumherum zu der Maschine.

Wohlfeil sind aber teilweise die Motive gewählt, besonders in Kaschubien. Der schöne Außenkurvenblick liegt bei mir mit vier Klassen und ner ST 44 davor im Archiv.

Ich danke dennoch für das Zeigen der Aufnahmen. Sie sind gut aber ich wäre nur halb zu frieden nach Hause gefahren.

Grüße
Jens

Hallo Jens,

Ich weiß ja, das ich dich mit dem blauen Fiat vor den Turkolschachteln nicht hinterm Ofen weg bekommen würde. Nur gehe ich an die Sache eben ein wenig anders heran. Ein Bild im Einsatz mit der SU45 192 habe ich bis dato leider keines gehabt, nur ein Standbild aus Klein Polen ungünstig geparkt auf dem Firmengelände. Nun gab es die seltene Gelegenheit, dass diese Lok nun in freier Wildbahn zu erlegen ist, und da ist es mir in dem Fall sowas von egal, ob da nun ein Güterzug oder eben die Turkol Schachteln hinter hängen. Es gibt leider nur noch zwei Einsatz fähige SU45 in ganz Polen, die 141 in Kostrzyn, die man ja schon ein paar Mal auf ihrer Haus und Hofstrecke um Kostrzyn fotografieren konnte und eben die 192, welche aber ihr Firmengelände nur selten verlässt und wenn dann höchstens die zweieinhalb Kilometer vom Containerterminal zum PKP-Bahnhof einmal quer durch die Kleinstadt im Südpolnischen Malopolska. Nach Gdynia mit Kistenzügen, fuhr sie meines Wissens nur drei oder vier Mal im Jahre 2019, darnach eigentlich nicht mehr, nur im Oktober 2019 noch einmal vor den Turkol Schachteln um Tarnow herum. Ob sie 2020 für Turkol zum Einsatz kam, weiß ich nicht mehr so genau, Corona hat da ja auch einiges beim Fahrtenprogramm gestrichen, will es aber nicht gänzlich ausschließen. Und da man auch nicht weiß, wie sich dieser Sommer noch entwickeln wird, habe ich die seltene, vielleicht sogar einmalige Gelegenheit in diesem Jahr beim Schopfe gepackt und habe mich hoch in die Kaschuben begeben, zumal dieser Landstrich ja ganz besonders schön ist.
Das der TUR nun doch noch als VT gefahren ist, war nun nicht so ganz schlimm, immerhin hat PR das mit beste Gespann auf die Reise geschickt, was sie da oben haben, die beiden weinroten SA137 gepaart mit einem blitzblanken Bonanza, farblich gefällt mir diese Kombo ausgesprochen gut. Das trotzdem ROS bei Infopazaser drin gestanden hat, was mich zu der Annahme geleitet hat, dass schon mit SU42 und Bohun gefahren wird, kann nur dem Umstand geschuldet sein, das eben dieser Bonanza da mit drin hängt. Denn alle anderen VT Umläufe ohne Anhang hatten ROM drin stehen, wie gehabt. Der Reigen an SU42, stand allesamt gut versteckt und lange unbenutzt im hintersten Teil vom Bw, mit Ausnahme der gefledderten SU42 508, die auf der anderen Seite vor der Wagenwerkstatt steht.


MfG Reinhold
Zitieren
#4
Moin Reinhold,

für mich wäre diese Tour noch aus einem anderen Gesichtspunkt nur zum Teil zufriedenstellend gewesen. Wenn man einmal die sichtbaren Daten der Fotos zu Grunde legt, wäre ich mindestens 15 Stunden nur fahrend unterwegs gewesen, ohne einen fotografierbaren Zug auch nur zu sehen.

Inzwischen schaue ich bezüglich einer Fototour auch auf das Verhältnis zwischen Aufwand und Nutzen. Und wenn ich 5 Stunden anreise, dann zwischen den einzelnen "Szenen" (Kaschubei und Westpommern) nochmal 3 Stunden ohne jedes Foto unterwegs bin und dann noch nen Heimweg von 4 Stunden kalkulieren muss, dann überleg ich mir den Spaß zwei mal. Hinzu kommt, dass meine Fotos um einiges teurer sind als Deine.

Ich gucke da schon sehr genau darauf, ob ich 0,60 € pro Dia investiere oder nicht. So viel kostet der Spaß inzwischen ohne Rahmung.

Solche Tagestouren, wie ich sie im letzten Jahr an die Oderpiste mit Alex und Patrick gemacht habe, die finde ich um Längen entspannter.

Diese in meinen Augen bestehende Ineffizienz Deiner Tour war sofort bei unserem Telefonat Grund, das Angebot nicht anzunehmen. Übrigens danke ich Dir dennoch, dass Du mich angerufen hast.

Grüße
Jens

P.S.: und wie geschrieben, die Bilder kommen schon ganz gut.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste