RegioJet und seine Wagen (m. 1 Link)
#1
Guten Vormittag werte Leser,

eine Kleinigkeit für die Wagenfreunde - Beitrag vom heutigen 03.06. - "RegioJet verwandelt den Innenraum der „Rosaroten“(? habe es nur als Krankheit gefunden). Die Wagen von der DB werden neue Sitze aus Spanien haben".

Die Wagen sollen nach der Modernisierung auch auf der neuen Linie von Kolín nach Ústí nad Labem auftauchen.

Die Gesellschaft RegioJet hat mit der Modernisierung von insgesamt 30 Wagen der Reihe Bmpz begonnen, die sie letztes Jahr von der DB aus Deutschland holte. Die bisher in der niedrigsten Klasse „Lowcost“ eingesetzten Wagen werden eine erhebliche Umwandlung des Interieurs durchlaufen. Aufgrund der ursprünglichen Farbe der Sitze bekamen sie in der Firma den Spitznamen „Rosarote“.

Die ersten 3 Wagen haben die Umwandlung schon durchlaufen, bei ihnen kam es jedoch zu Anpassungen im Standard der Klasse „Relax“ mit Verwendung von neu gepolsterten ursprünglichen Sitzen. In die weiteren Wagen werden schon völlig neue Sitze kommen.

„Wir haben uns mit der spanischen Gesellschaft Fainsa auf die Lieferung von insgesamt 2000 Stück neuer Sitze verständigt, die ersten sollten wir in den nächsten Wochen übernehmen,“ sagte der Eigentümer von RegioJet, Radim Jančura. Fainsa gehört zu den größten europäischen Sitzherstellern, ggw. liefert sie z.B. für die neuen Talgo-Züge für die DB.

Laut Jančura hängt die Umwandlung dieser Wagen gerade mit dem Bedarf (ich unterstelle einen Schreibfehler, sonst ergibt es keinen Sinn) die Anzahl der Wagen in der Klasse „Relax“ zu erhöhen zusammen. Diese ist bei RegioJet die „höhere“ zweite Klasse, der Betreiber nutzt bei ihr ehemalige Wagen der 1. Klasse bei den ÖBB. Im Unterschied zu den Wagen im Tarif „Standard“ haben sie die Anordnung 2+1.

Die Wagen der Reihe Bmpz hat RegioJet letztes Jahr bei der DB gekauft, es haandlte sich um insgesamt 30 Wagen. Einen Teil der Wagen wird der Betreiber nach der Modernisierung auch auf der Linie R23 von Kolín nach Ústí nad Labem einsetzen. Auf dieser steigt der Betreiber dieses Jahr im Dezember ein. Ggw. hat RegioJet ca. 300 verschiedene Reisezugwagen in seinem Eigentum. Laut Jančura sucht der Betreiber weitere Wagen, die bei der weiteren Expansion der Gesellschaft auf neue Strecken helfen sollten.


Link zu Zdopravy

Grüße vom

Prellbock
Folgende Nutzer haben sich bei Prellbock für diesen Beitrag bedankt:
  • bahnsachse, Bardotka-Fan
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste