Rückkehr von Verbindungen (m. 2 Links)
#1
Guten Nachmittag werte Leser,

die ČD mobilisiert wieder - Beitrag vom heutigen 18.05. - "Die Railjets kehren in den vollen Betrieb zurück, die Südexpresse erst Mitte Juni".

Ab Anfang Juni wird auch der Betrieb der direkten Schlafwagen zwischen Prag und Zürich wieder aufgenommen.

Die ČD wird im Zusammenhang mit dem abermaligen wachsenden Nachfrage nach Zugreisen am Donnerstag weitere Linien "normalisieren". Zum üblichen Fahrplan wird vor allem die Linie Ex3 (Railjets Prag - Brno - Wien) zurückkehren. Auf das Ende einiger Einschränkungen, z.B. bei den Süd- oder Westexpressen, werden die Reisenden aber bis Mitte Juni warten müssen.

Änderungen in April und Mai

Nach der Wiederaufnahme des vollen bzw. fast vollen Betriebs auf den Linien Ex2 Prag - Olomouc - Vsetín - Púchov, Ex6 Prag - Plzeň - Cheb, R17 Prag - České Budějovice / České Velenice und R20 Prag - Děčín, zu der es im Laufe des Aprils kam, werden zum 20.05. auch die Linien Ex3 (Railjets Prag - Brno - Wien), R10 Prag - Hradec Králové und R15 Prag - Ústí nad Labem - Cheb zum üblichen Fahrplan zurückkehren. Schrittweise erhöht sich so auch die Anzahl der kommerziellen Verbindungen auf der Linie Ex1 zwischen Prag und Ostrava.

Änderungen ab Anfang Juni

Mit dem Übergang von Mai auf Juni ist eine weitere Phase der Wiederaufnahme des Fernverkehrs geplant, die Änderungen werden meistenteils ab 01.06.2021 gelten. In der Zeit der Verkehrsspitze wird zwischen Prag und Ostrava ein weiterer IC-Zug den Verkehr verstärken und ein Zugpaar (frei) wird an Stelle einer klassischen Garnitur eine Pendolinoeinheit absichern. Insgesamt werden auf dem Abschnitt so schon 12 Direktzugpaare der ČD fahren, davon 4 Zugpaare (frei) des SC Pendolino.

Zur Normalität wird auch ein Teil des zwischenstaatlichen Verkehrs zurückkehren. Zwei EC-Zugpaare "Metropolitan", die bisher auf der verkürzten Trasse Prag - Štúrovo fahren, werden wieder bis Budapest fahren. Gleichzeitig wird der Verkehr zwischen Prag und Warschau verstärkt. Auf dieser Strecke wird wieder jeden Tag ein Expresspaar "Silesia" fahren, die bisher außer an einem Tag die Woche nur zwischen Bohumín und Warschau fuhren. Ab Anfang Juni wird auch der Betrieb des direkten Schlafwagens zwischen Prag und Zürich wieder aufgenommen.

Änderungen ab Mitte Juni und später

Eine große Zahl bisher eingeschränkter Züge wird ab Mitte Juni wieder auf ihren regulären Trassen, zumeist ab 13.06.2021. Im Binnenverkehr wird der volle Betrieb der Südexpresse auf der Linie Ex7 Prag - České Budějovice / Český Krumlov gewährleistet und auch die Einschränkungen der Linien R23 Kolín – Ústí nad Labem und R12 Brno – Šumperk werden enden.

Bedeutender werden jedoch die Änderungen im internationalen Verkehr sein. Die volle Zahl der Verbindungen wird auf den Linien Ex5 Prag - Děčín - Dresden - Berlin und Ex1 Prag / Ostrava - Žilina / Banská Bystrica (zwischenstaatlicher Verbindungen in die Slowakei)  wieder gewährleistet, beim Münchner Ast der Linie Ex6 (Expresse Prag - Plzeň - München) werden auch auf dem Abschnitt Prag - Plzeň  wieder alle Züge fahren. In Richtung Slowakei wird es wieder möglich sein mit den Nachtverbindungen EN 443 / 442 "Slovakia" Prag - Ostrava - Poprad-Tatry - Košice - Humenné zu reisen, in denen auch der direkte Schlafwagen Prag - Warschau eingereiht sein wird.

Ab Anfang Juli wird die ČD dann die Einschränkungen bei einigen verbleibenden Inlandslinien abschaffen und in Zusammenarbeit mit der ZSSK und der MAV den Betrieb des direkten Schlafwagens zwischen Prag und Budapest wieder aufnehmen.

Die genauen Termine der Wiederaufnahme des Betriebs der einzelnen Verbindungen und weitere Details kann man auf den Webseiten der ČD finden.


Link zu Zdopravy

Grüße vom

Prellbock
Folgende Nutzer haben sich bei Prellbock für diesen Beitrag bedankt:
  • bahnsachse, Bardotka-Fan, jm f
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste