Bekommen wir wieder einen Nachtzug im Elbtal ?
#1
Lightbulb 
Die Nachtverbindung startet am frühen Abend in Prag und kommt am Morgen in Brüssel an. Der Betrieb soll im nächsten Jahr beginnen

RegioJet bereitet eine neue Nachtbahnverbindung nach Westeuropa vor. Mit der neuen niederländischen Firma European Sleeper wollen sie ab dem nächsten Jahr Nachtzüge auf der Strecke Prag - Dresden - Berlin - Amsterdam - Brüssel und zurück schicken. Die Gesellschaft gab dies heute in einer Pressemitteilung bekannt.
"Aktuell läuft die Veröffentlichung der Absicht an die Regulatoren des Eisenbahnverkehrs, eine neue internationale Linie zu starten und die Übergabe des Ansuchens für eine Kapazität von Zugtrassen", sagte Sprecher Aleš Ondrůj. Ihm zufolge soll der erste Zug im Laufe des Jahres 2022 fahren.
Es wird eine Nachtverbindung sein, die Prag am frühen Abend verlässt und am Morgen in Brüssel ankommt. In der Gegenrichtung von Brüssel fährt der Zug auch am frühen Abend ab. RegioJet und European Sleeper planen, beim Betrieb von Zügen mit anderen EVus zusammenzuarbeiten, um den Betrieb und den Verkauf von Fahrkarten in den einzelnen Ländern sicherzustellen.
Zugverbindungen sollten Sitzplätze und Schlafabteile bieten. Zu den Dienstleistungen gehören beispielsweise Internetzugang oder kostenloser Kaffee und andere Getränke. "Wie bei anderen Verbindungen wird mit einer Politik der besten Preise für die besten Dienste gerechnet", fügte Ondrůj hinzu.
In diesem Jahr wird RegioJet auch mit einer Nachtverbindung auf der Strecke Prag - Przemyśl - Lviv beginnen. Nach dem Erfolg des letzten Jahres werden auch Saisonzüge an die Adria geschickt.

Laut Ondrůj planen RegioJet und European Sleeper auch den Ausbau von Nachtzugverbindungen auf anderen Strecken in Mitteleuropa.

https://zdopravy.cz/regiojet-chysta-s-ni...sel-78304/
Gruß aus Weixdorf vom Bahnsteig
Seid nett zueinander  Heart
T
T
Folgende Nutzer haben sich bei wxdf für diesen Beitrag bedankt:
  • bahnsachse, Bardotka-Fan, PKP-ST44, ungarische Methode
Zitieren
#2
(06.04.2021, 17:53)wxdf schrieb: Die Nachtverbindung startet am frühen Abend in Prag ...

Da bin ich ja mal gespannt wie "früh" das wird und ob man bei (von mir stark erhoffter) Abfahrt nach dem RJ vielleicht auch ein/zwei Sitzwagen für Spätrückkehrer aus Prag dran hängt.
Oder empfinde nur ich die letzte durchgehende Verbindung in die Prager Partnerstadt bereits kurz vor 18:00 Uhr als ziemlich früh?
_____________[Bild: kufr.gif]____________
                      ==== Alois N. =====
+++ Wer kein Bier hat, hat nichts zu trinken. (ML) +++
Zitieren
#3
Ich habe zwar kein Problem damit, 20:47 h ab Prag mit Umstieg in Děčín und Bad Schandau nach Dresden zu fahren, wer aber weiter will, hat Pech.
Und eine durchgehende Verbindung ist immer noch besser, als wenn bei Verspätungen der Anschlusszug nach DB-Brauch ohne zu warten in dem Moment entweicht, wenn man gerade an einem anderen Bahnsteig angekommen ist.
Gruß aus Weixdorf vom Bahnsteig
Seid nett zueinander  Heart
T
T
Zitieren
#4
Inzwischen ist bei DSO der Verweis auf einen vorläufigen Fahrplan aufgetaucht : https://www.regul.be/wp-content/uploads/...jlages.pdf Seite 6
Gruß aus Weixdorf vom Bahnsteig
Seid nett zueinander  Heart
T
T
Folgende Nutzer haben sich bei wxdf für diesen Beitrag bedankt:
  • ChristianMUC, jm f
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste