Testfahrt Stadler-Triebzug für die Zahnradbahn
#1
Photo 
https://www.railpage.net/fotografie/prva...y-stadler/

Heute tauchte bei einer ersten Testfahrt auf der elektrischen Tatra- Tram die neue Hybrideinheit von Stadler 495.951 auf. Die Probefahrt fand im Abschnitt Poprad - Štrbské Pleso und zurück statt. Die Hybrideinheit ist für den Betrieb auf der Zahnradbahn von Štrba nach Štrbské Pleso, aber auch auf TEZ-Strecken ausgelegt, wo sie die Kapazität ihrer älteren Kollegen desselben Herstellers ergänzen wird. Nach Abschluss des Umbaus der Zahnradbahn sollten die ursprünglichen Einheiten wieder auf die Strecke gebracht und nach erfolgreichem Abschluss des Genehmigungsverfahrens durch neue ersetzt werden. Die Einheit 495.951 wurde Bradavica getauft. Es ist ein Hinweis auf einen weniger bekannten Tatra-Gipfel, den ZSSK auf diese Weise propagieren möchte.
Gruß aus Weixdorf vom Bahnsteig
Seid nett zueinander  Heart
T
T
Zitieren
#2
Die neue "Elektro-Zahnradbahn" aus der Schweiz hat ihren ersten Testlauf absolviert, bei dem sowohl das Streckenprofil als auch die Zugsoftware getestet wurden. Die erste offizielle Testfahrt von Štrba über Štrbské Pleso nach Poprad ist für Anfang Juli geplant.

Die neue elektrische Tatra-Zahnradbahn "Bradavica" soll in der darauffolgenden Sommersaison in Betrieb genommen werden. Dies sagte der Minister für Verkehr und Bauwesen Andrej Doležal. Ihre erste Testfahrt hat sie bereits absolviert, bei der man sowohl das Streckenprofil als auch die Zugsoftware getestet hat.
Es folgten Stresstests. Für Anfang Juli ist nach Angaben des Ministers die erste offizielle Testfahrt dieses Hybridfahrzeugs von Štrba über Štrbské Pleso nach Poprad geplant. Das Publikum wird erst nach allen abgeschlossenen Tests auf dem elektrischen Zahnradfahrzeug transportiert.
Die Elektro-Zahnradbahn, benannt nach einem der Tatra-Gipfel, hat eine Kapazität von 91 Sitzplätzen. Sie wurde Mitte Januar aus der Schweiz ins Depot Poprad gebracht. Dies ist die erste von fünf elektrischen Zahnrad-Adhäsions-Einheiten, mit denen die Slowakische Eisenbahngesellschaft (ZSSK) Einwohnern der Tatra-Gemeinden und Touristen Verbindungen nach Poprad bieten wird.
Bis Ende 2021 werden fünf Züge der Linien Štrba – Štrbské Pleso, Štrbské Pleso – Starý Smokovec – Poprad und Starý Smokovec – Tatranská Lomnica in Betrieb sein. Die Fahrzeuge werden aus dem EU-Projekt - Modernisierung der ZSSK-Fahrzeugflotte für die Ostslowakei finanziert. Die fünf Elektrotriebzüge und eine Multifunktionslokomotive kosten insgesamt 38,8 Millionen Euro. Mit der Bradavica zusammen werden auch Kostolík, Ganek, Stredohrot und Vysoká fahren.

https://auto.pravda.sk/doprava/clanok/59...uz-v-lete/
Gruß aus Weixdorf vom Bahnsteig
Seid nett zueinander  Heart
T
T
Zitieren
#3
... und auf https://www.ta3.com/clanok/202632/tatran...ntuju-zuby ist in einem Video zusehen, wie die Zahnstangen montiert werden . Der Verkehrsminister und die Pressesprecherin verbreiten Optimismus, dass Anfang Juli auf der Zahnradstrecke erste Testfahrten statt finden werden.
Gruß aus Weixdorf vom Bahnsteig
Seid nett zueinander  Heart
T
T
Zitieren
#4
Die im Juli letzten Jahres begonnene umfassende Modernisierung der Zahnradbahnstrecke Štrba - Štrbské Pleso steht kurz vor dem Abschluss. Wie uns Ľubomír Mitas von der Abteilung für Kommunikation und Marketing der Eisenbahnen der Slowakischen Republik mitteilte, fand am Freitag, 23. Juli 2021, ein Verfahren über die vorzeitige Nutzung der Baustelle statt. Anschließend finden Testfahrten der neuer Hybridfahrzeuge auf der Strecke statt und nach deren Auswertung wird der Zahnradverkehr mit Passagieren auf der Strecke aufgenommen. Die ŽSR wird über das genaue Datum der Verkehrsaufnahme noch informieren.
Die ersten Zulassungstests der neu gelieferten Zahnrad-Adhäsions-Elektrotriebzüge Stadler GTW 2/6 fanden ab Ende März 2021 auf den Strecken der elektrischen Tatra-Bahnen statt.

https://imhd.sk/tatry/doc/sk/20759/Moder...i%C5%A1uje
Gruß aus Weixdorf vom Bahnsteig
Seid nett zueinander  Heart
T
T
Zitieren
#5
Bilder und 1 kurzes Video : https://www.railpage.net/fotografie/skus...pokracuju/
Gruß aus Weixdorf vom Bahnsteig
Seid nett zueinander  Heart
T
T
Zitieren
#6
HOHE TATRA. Der Einsatz der neuen Zahnradzüge in der Hohen Tatra wird erneut verschoben.

Ihre Inbetriebnahme auf der Tatra-Elektrobahn (TEŽ) auf der Strecke Štrbské Pleso - Starý Smokovec - Poprad/Tatranská Lomnica wird für Anfang November erwartet.
Nach Angaben des Sprechers der Slowakischen Eisenbahngesellschaft (ZSSK), Tomáš Kováč, hängt der Termin von der Feinabstimmung "bestimmter technischer Angelegenheiten" ab.
Wie er weiter sagte, werden erst dann drei der fünf Züge in Betrieb genommen, was nach seinen Worten in kurzer Zeit geschehen soll.

Der Minister sprach vom Sommer

Verkehrs- und Bauminister Andrej Doležal (Partei Sme rodinina) erklärte bereits im Juni gegenüber den Medien, dass einer der neuen Tatra-Triebwagen, Bradavica, in der Sommersaison in Betrieb genommen werden soll.
Später war von September und Oktober die Rede.
"Es ist zu bedenken, dass es sich um völlig neue Einheiten handelt, die in der Slowakei noch nicht in Betrieb sind, und ihre Einführung braucht Zeit. Dabei handelt es sich um verschiedene sicherheitstechnische Prüfungen, bei denen die Fahrzeuge bestimmte Kilometer zurücklegen müssen", erklärte Kováč.
Die Inbetriebnahme der beiden anderen Garnituren auf der Adhäsionsstrecke steht nach seinen Worten im Zusammenhang mit dem Abschluss der erforderlichen Testläufe im Rahmen des Vertrags, die erst letzte Woche abgeschlossen wurden.
"Nachdem wir die erforderlichen Unterlagen bei der Verkehrsbehörde eingereicht haben, warten wir auf die Genehmigung und hoffen fest darauf, dass die ersten Fahrgäste bereits Mitte November mit diesen zusätzlichen Einheiten befördert werden", so der ZSSK-Sprecher weiter.

Sie beenden die Rekonstruktion

Kováč teilte auch mit, dass die Slowakischen Eisenbahnen als Infrastrukturbetreiber die Rekonstruktion des gesamten Abschnitts der Zahnradbahnstrecke Štrba - Štrbské Pleso noch nicht abgeschlossen haben.
Die Arbeiten begannen im Juni letzten Jahres und sollten ursprünglich bis Anfang Februar dauern. Der Fertigstellungstermin wurde schließlich verschoben, die Arbeiten wurden durch das Wetter und das schwierige Gelände erschwert.
"Im Moment führen sie noch die notwendigen Testläufe durch. Ende Oktober werden die Unterlagen der Verkehrsbehörde übergeben, und wir gehen davon aus, dass die Zahnrad-Triebwagen in den folgenden Monaten, also im November und Dezember, auf dieser Strecke in Betrieb genommen werden", fügte der Sprecher der Slowakischen Eisenbahngesellschaft hinzu.
Fünf Züge werden auf den Strecken Štrba - Štrbské Pleso, Štrbské Pleso - Starý Smokovec - Poprad und Starý Smokovec - Tatranská Lomnica in Betrieb genommen.
Die Fahrzeuge Bradavica, Kostolík, Stredohrot, Ganek und Vysoká sind nach weniger bekannten Tatra-Gipfeln benannt.
Sie werden aus dem Projekt der Europäischen Union - Modernisierung der ZSSK-Flotte für die Ostslowakei - finanziert.
Die fünf elektrische Einheiten und eine Multifunktionslokomotive kosten 38,8 Millionen Euro.

https://spis.korzar.sme.sk/c/22762894/no...embri.html
Gruß aus Weixdorf vom Bahnsteig
Seid nett zueinander  Heart
T
T
Zitieren
#7
Shocked 
In diesem Jahr werden die Einheimischen und Besucher der Hohen Tatra nicht mit den neuen Tram Zahnradbahnen fahren. Ihr Einsatz ist bereits mehrfach verschoben worden.

SITA am 25.11.2021 12:42

Wie Tomáš Kováč, Sprecher der Slowakischen Eisenbahngesellschaft (ZSSK), gegenüber der Nachrichtenagentur SITA erklärte, trat bei den Tests unter Tatra-Bedingungen ein technisches Problem an den Zahnradbahnen auf. Der Schweizer Lieferant musste es entfernen, deshalb hat die Bahngesellschaft sie bis heute nicht übernommen. "Bei einer gewissen Neigung der Strecke, Schmutz und Feuchtigkeit auf den Schienen rutschten die Räder durch. Der Hersteller hat dieses Problem bereits behoben, und die Fahrzeuge befinden sich jetzt bereits in der technischen und sicherheitstechnischen Prüfung", sagte Kováč. Derzeit liegen ihm zufolge alle Unterlagen bereits bei der Verkehrsbehörde vor, die sechzig Tage Zeit für die Genehmigung hat.

Fünf Züge warten

Laut Kováč rechnet die ZSSK derzeit damit, dass die erste Fahrt mit Fahrgästen in den neuen Zahnradbahnen spätestens im Februar 2022 stattfinden wird. Wie er weiter ausführte, gilt dieser Termin, sofern keine anderen unvorhergesehenen Umstände eintreten. "Gleichzeitig arbeiten wir aber auch sehr intensiv mit den Behörden zusammen, um den Termin vorzuverlegen. Wir sind Optimisten, aber wir ziehen es vor, von schnelleren Prozessen positiv überrascht zu werden", schloss er.
Die fünf Züge werden auf den Strecken Štrba - Štrbské Pleso, Štrbské Pleso - Starý Smokovec - Poprad und Starý Smokovec - Tatranská Lomnica in Betrieb genommen. Die Fahrzeuge Bradavica, Kostolík, Stredohrot, Ganek und Vysoká sind nach weniger bekannten Tatra-Gipfeln benannt. Sie werden aus dem Projekt der Europäischen Union - Modernisierung der ZSSK-Flotte für die Ostslowakei - finanziert. Die fünf elektrischen Einheiten und eine Multifunktionslokomotive kosten insgesamt 38,8 Millionen Euro.
Die Einheiten mit einer maximalen Adhäsionsgeschwindigkeit von 80 km/h erfüllen die Anforderungen der TSI (Technische Spezifikationen für die Interoperabilität), jede von ihnen bietet 91 Sitzplätze, zwei Sitze für Rollstühle, multifunktionale Teile für Fahrräder und Kinderwagen. Sie sind mit modernen Sicherheits- und Informationssystemen, einem Kamerasystem und einem anonymen Fahrgastzählsystem ausgestattet. Natürlich gibt es eine Klimaanlage, Steckdosen oder WLAN-Anschluss. Die Wagen haben rutschfeste Böden, einen rollstuhlgerechten Einstieg und separate Abteile für behinderte Fahrgäste.

https://spravy.pravda.sk/regiony/clanok/...nedockaju/
Gruß aus Weixdorf vom Bahnsteig
Seid nett zueinander  Heart
T
T
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste