Slowakei 2020 - (K)eine Notlösung / Teil 9 und Schluss (m. 23 B.)
#1
Liebe Mitleser,

heute gibt es - mit etwas Verspätung - den letzten Teil meiner Slowakei-Tour, die mit vier Tagen Tschechien ausklingt. Die letzten beiden Tage zeige ich euch hier.

Die bisherigen Teile könnt ihr hier nochmals nachlesen :

Teil 1 : Laminatkas im Personenzugdienst, Tag 1
Teil 2 : Laminatkas im Personenzugdienst, Tag 2
Teil 3 : Dunkle Wolken über Telgárt
Teil 4 : Auf dem Weg in´s Bardotka-Paradies Plešivec
Teil 5 : Im (nicht nur) Bardotka-Paradies Plešivec
Teil 6 : Büchsenjagd im slowakischen Erzgebirge
Teil 7 : Auf geht´s nach Tschechien - der letzte Tag in Slowakien
Teil 8 : Im Beskidenvorland

Die Brillenrennbahn, die keine mehr ist

Mittwoch, 16.9.2020

Früh ging es raus aus der Pension in Kopřivnice. Erstes und auf der Liste der wichtigen Ziele ganz oben stehend war Nemotice mit dem Brillenfrühzug nach Brno. Der sollte dort um 7.42 Uhr abfahren. Runde 140 km musste ich fahren, so dass ich um 5.45 Uhr startete und pünktlich um kurz vor halb acht da war. So konnte ich bequem Stellung beziehen und das Motiv mit dem äußerst pünktlichen Zug eintüten :

[Bild: dsc_1020919kfr.jpg]
754 075 mit Sp 1762 Bojkovice město - Brno in Nemotice, 16.9.2020

Mittlerweile ist man ja schon um eine najbrt-1-Maschine froh, obwohl ich mir natürlich etwas farbenfroheres gewünscht hätte. Aber ich war ja vor allem wegen der mechanischen Sicherungstechnik hier, so dass es als nächstes nach Kyjov ging, wo der südliche Bahnhofsteil noch mit Formsignalen ausgestattet ist. Ein brillenbespannter Zug sollte erst wieder in sieben Stunden abzulichten sein. Die Bezeichnung "Brillenrennbahn" stammt wohl aus besseren Zeiten. Zwischenzeitlich darf man mit 842er und 854er jeweils mit Bei- oder Steuerwagen Vorlieb nehmen. Ein solcher letzterer Art fuhr mir mit Steuerwagen voraus als nächstes vor die Kamera :

[Bild: dsc_10211wekwe.jpg]
854 207 + Steuerwagen 80-29 308-1 als MOs 4110 Uherské Hradiště - Brno in Kyjov, 16.9.2020

Zwischen Kyjov und Veselí nad Moravou pendelt in (un)regelmäßigen Abständen eine Brotbüchse, die mir ideal schien, um sie gegen das südliche Einfahrsignal von Kyjov abzulichten. Mit reichlich Verspätung warum auch immer kam sie dann daher :

[Bild: dsc_10212qikaw.jpg]
809 239 als MOs 4169 Kyjov - Veselí nad Moravou bei der Ausfahrt aus Kyjov, 16.9.2020

Ich fuhr dann mal nach Slavkov u Brna, wo ich ja auch mein Hotel gebucht hatte. Dabei machte ich erstmals Bekanntschaft mit einer Baustelle an der Einfädelung der Fernstraße 54 in die 50, hier wurde wild umgeleitet und an den Ampeln waren ellenlange Staus. Von Kyjov kommend zum Bahnhof ging ja noch, aber direkt durch die Baustelle wenn´s pressiert, dazu später. Die westlichen Ausfahrsignale in Slavkov u Brna lassen sich aufgrund der Vegetation nur mit Schwierigkeiten gut einfangen, man müsste eigentlich im Gleisbereich stehen, was aber zu unterlassen war :

[Bild: dsc_10213vckbq.jpg]
842 015 Sp 1763 Brno - Staré město u Uherské Hradiště in Slavkov u Brna, 16.9.2020

Nach einem Bild am östlichen Einfahrsignal von Nemotice und erster näherer Bekanntschaft mit der Baustelle in Slavkov u Brna fuhr ich wieder nach Kyjov und wartete die nächsten beiden Züge von Brno an den Ausfahrsignalen ab. Als ich so dort stand und wartete kamen zwei Herren mit einem LKW der Diakonie Broumov  und verluden Dinge, die die einen Menschen nicht mehr, andere aber schon noch brauchen, in zwei Güterwagen des Typs Gbgkks. Gottseidank hatten sie keine Eile, so dass ich die Aktion mit ins Bild nehmen konnte :

[Bild: dsc_102173ijwd.jpg]
854 207 als MOs 4115 Brno - Uherské Hradiště in Kyjov, 16.9.2020

Beim nächsten Zug konnte ich dann das Aufnahmsgebäude und die dahinter liegenden Getreidespeicher mit einbinden :

[Bild: dsc_10221ofkmy.jpg]
854 007 als Sp 1765 Brno - Staré město u Uherské Hradiště in Kyjov, 16.9.2020

Nachdem das Licht in Slavkov u Brna zwischenzeitlich gedreht haben sollte fuhr ich für den nächsten Zug dorthin, nicht ohne vorher nochmals ein weiteres Bild am östlichen Einfahrsignal von Nemotice gefertigt zu haben. Das heißt ich kam nun auf der Fernstraße 50 von Osten nach Slavkov u Brna und so mitten in die Baustelle. Ich weiß nicht wie lange ich an der Ampel stand, noch pressierte es aber nicht. Mehr für Verdruss sorgte, dass mittlerweile massive Schleierwolken den Himmel verdunkelten. Das war überhaupt nicht so vorhergesagt.

Eigentlich wollte ich näher an die westlichen Ausfahrsignale ran, aber der Stellwerker, der mich überaus freundlich empfing, meinte, ich sollte lieber vorne an der Schranke bleiben, weil eine 742 am äußersten Gleis Verschubarbeiten leistete :

[Bild: dsc_10225hdjhm.jpg]
742 436 in Slavkov u Brna, 16.9.2020

Hierfür war ich dem Stellwerker im Nachhinein sehr dankbar, denn das Stellwerk mit der Kurbelschranke gibt das eindeutig bessere Motiv ab. Und nicht nur, dass im richtigen Moment sich noch die Sonne etwas durch den Schlonz gekämpft hatte, war es eine 714 die eine wahrscheinlich defekte Garnitur aus einem 842er mit Beiwagen im Schlepp hatte :

[Bild: dsc_10227a6jd3.jpg]
714 223 mit Sp1768 Staré město u Uherské Hradiště - Brno in Slavkov u Brna, 16.9.2020

Danach verdunkelte es sich leider wieder zusehends. Und das, wo jetzt endlich wieder ein Brillenzug anstand, nämlich der "Kurzpendel" Brno - Nemotice und retour. Viel Licht war dann in Nemotice nicht mehr als 754 067 die Bühne betrat :

[Bild: dsc_10228aljmg.jpg]
754 067 mit Os 4145 Brno - Nemotice in Nemotice, 16.9.2020

Im letzten Moment gesellte sich ein tschechischer Fotograf dazu, der seinen alten Benz noch fotogen vorm Stellwerk parkte  Sad  Wenn schon, dachte ich mir, soll er wenigstens beim Umsetzen mit auf´s Bild. Aber nicht nur der ALTE Benz wollte unbedingt mit drauf ...  Cool

[Bild: dsc_10229s4kf4.jpg]
754 067 in Nemotice, 16.9.2020

Bis zur Abfahrt waren es nun keine zehn Minuten mehr und mit höchster Priorität waren für die Rückfahrt die östlichen Ausfahrsignale in Slavkov u Brna als Motiv gesetzt. Wohlwissend um die Baustelle in Slavkov u Brna und dass ich es nicht schaffen würde, wenn ich dort direkt durch müsste, wählte ich einen Umweg und fuhr in Křižanovice von der 50 ab und über Heršpice auf die 54 um ohne Ampel zum Bahnhof in Slavkov u Brna zu kommen. Dass das so natürlich nicht funktionierte versteht sich von selbst, denn mittlerweile war auch auf der 54 der Ampelrückstau schon weit über den Abzweig zum Bahnhof hinaus. Etwas in Panik geraten, dieses Motiv zu vergeigen, musste pragmatischer an die Sache herangegangen werden. Ich wartete bis der Gegenverkehr durch war und nachdem die Ampel für diesen mutmaßlich rot war, gings auf der Gegenfahrbahn an der Warteschlange vorbei, bis der erste Abzweig ins Bahnhofsviertel kam. Wieder eine eigentlich gute Idee, aber wer konnte denn wissen, dass es im Bahnhofsviertel nur in einer Richtung im Kreis geht - welche Richtung brauche ich ja nicht erwähnen. Aber wenn ich schon mal da bin ... Augen zu und durch. Als ich am Bahnhof ankam staunte ich nicht schlecht, denn ein Kollege aus EF, den ich in Nemotice getroffen hatte und der nach mir los fuhr, war schon da  Huh  Darüber konnte aber gar nicht lange nachgedacht werden, denn der Zug war bereits im Anflug. Als wir Position bezogen hatten, stellte sich ein junges Mädchen direkt vor unsere Objektive und ließ sich gar nicht von uns stören. Sie ignorierte jegliche - auch in Landessprache vorgetragene - höfliche Bitte, sich doch vielleicht hinter uns zu stellen. An dieser Stelle nochmal mein Dank und Kompliment an den Kollegen aus EF wie pragmatisch er diese Sache gelöst hat - ich verzichte auf detailliertere Ausführungen, so dass das Bild im Kasten war  Foto :

[Bild: dsc_1023040jp7.jpg]
754 067 mit Os 4150 Nemotice - Brno in Slavkov u Brna, 16.9.2020

Mit einem (motorisierten) Sprint auf die Ladestraße gelang noch eine Aufnahme mit Gesamtüberblick :

[Bild: dsc_10231hjjos.jpg]
754 067 mit Os 4150 Nemotice - Brno in Slavkov u Brna, 16.9.2020

Der Kollege eröffnete mir auch noch das Geheimnis seiner früheren Ankunft - einfach hinten rum über´n Feldweg beim Stellwerk - auch ganz ohne Ampel. So einfach ging´s. Danke. Wurde gleich genutzt, denn auch die nächste Brillenleistung stand schon an. Es sollte ein mit 754 bespannter Zug von Brno kommen und ich wollte an´s südliche Einfahrsignal von Nemotice. Dort hatte ich 2011 mit 754 013 einen Wolkenschaden erlitten. Diesmal bedurfte es eines Sprints per Muskelkraft, um gleichzeitig mit dem Zug am Motiv anzukommen, hin und klick sozusagen :

[Bild: dsc_10232zqj8i.jpg]
754 075 mit Sp 1771 Brno - Staré město u Uherské Hradiště hinter Nemotice, 16.9.2020

Zurück am Bahnhof Nemotice wurde entspannt der Abfertigung des Os 4118 nach Brno beigewohnt  Fahrdienstleiter  :

[Bild: dsc_10233m9jr2.jpg]
Nemotice, 16.9.2020

Beim nächsten Kurzpendel hofften wir kurz auf eine Rückkehr der 714, was umlaufplanmäßig möglich gewesen wäre, aber es erschöpfte sich im Konjunktiv :

[Bild: dsc_10234yxjlx.jpg]
842 015 mit Os 4149 Brno - Nemotice in Nemotice, 16.9.2020

Nun blieben noch die südlichen Ausfahrsignale in Nemotice zu dokumentieren. Die dichte Zugfolge läßt es nicht langweilig werden :

[Bild: dsc_1023983k88.jpg]
854 207 + Steuerwagen 80-29 308-1 als MOs 4121 Brno - Staré město u Uherské Hradiště in Nemotice, 16.9.2020

Die Sonne hatt sich danach nahezu verabschiedet, so dass ich ins gebuchte Hotel Florian gegenüber des Bahnhofs in Slavkov u Brna fuhr und eincheckte. Das Hotel ist nicht schlecht, das Zimmer war allerdings recht klein so dass ich es nicht für gerechtfertigt ansah, dass es mit großem Abstand die teuerste Unterkunft der Tour war.

Vor dem Abendessen schlurfte ich nochmal zum Bahnhof und nahm noch einen Personenzug, gebildet aus dem ersten Vorserien-842, mit :

[Bild: dsc_102450mk06.jpg]
842 001 mit Sp1772 Staré město u Uherské Hradiště - Brno in Slavkov u Brna, 16.9.2020

Danach gab´s Abendessen auf der Aussenterrasse des hoteleigenen Restaurants bei einem lauen Spätsommerabend, was Mitte September ja auch nicht unbedingt erwartet werden kann. Leider gab das Restaurant nur ebenso laues Budweiser her, und das wo Brno doch soo nahe liegt  Sad  Dafür war das Essen excellent und kann empfohlen werden.

Der nächste Tag diente überwiegend der Heimfahrt, je nach Wetterlage sollte aber natürlich auch noch was mitgenommen werden. Für das Frühmotiv in Nemotice hatte ich noch eine Motivvariation im Kopf, so dass ich zumindest mal den Wecker ausreichend früh stellte, auch wenn die Wolkensituation am Abend nichts Gutes verheißen ließ.

Donnerstag, 17.9.2020

Als der Wecker um halb sieben klingelt ist der Himmel über Slavkov schuppig bewölkt. Die Wetter-App verspricht einen Abzug des Wolkenbandes in die richtige Richtung. Nach dem Motto, wer nicht wagt, der nicht gewinnt, stehe ich auf und fahre mal - noch vor dem Frühstück, welches es erst ab 8.00 Uhr gibt - nach Nemotice. Dort angekommen stelle ich fest, dass das Motiv zwar noch abgedunkelt ist, es aber nicht mehr lange dauern dürfte, bis sich die Sonne zeigt, wenn die Wolken so weiterziehen. Und tatsächlich war dann wenige Augenblicke vor Zugdurchfahrt Vollsonne :

[Bild: dsc_102469zkp6.jpg]
754 047 mit Sp 1762 Bojkovice město - Brno in Nemotice, 17.9.2020

Es geht also auch so rum  Big Grin Zurück in Slavkov u Brna gab´s noch eine 854er-Einheit an den westlichen Ausfahrsignalen ...

[Bild: dsc_10247woktn.jpg]
854 xxx + Steuerwagen 80-29 307-3 als MOs 4111 Brno - Uherské Hradiště in Slavkov u Brna, 17.9.2020

... ehe es zum Frühstück ins Hotel ging. Danach zusammengepackt und die Pferde gesattelt. Als ich losfuhr, wieder hintenrum über´n Feldweg beim Stellwerk kam ich an der LPG vorbei, als die Werkslok gerade Wagen aus dem Bahnhof geholt hatte. Ich wartete eine Zeit lang, ob sie nochmal rausfährt oder sich fotogen in der Werksanlage zeigt, aber nichts davon war der Fall, schade. Dafür kam ich in Křenovice dolní nádraží gerade an den BÜ beim Haltepunkt, als dieser zuging :

[Bild: dsc_10248ffk5w.jpg]
842 033 Sp 1763 Brno - Staré město u Uherské Hradiště in Křenovice dolní nádraží, 17.9.2020

Danach ging es endgültig auf die Autobahn und gar nicht weit hinter Brno Richtung Hauptstadt signalisierte man schon eine Vollsperre in wenigen Kilometern. Also fuhr ich mal in Rosice raus, es war eh noch ein bisschen Sonne am Himmel, vielleicht ginge ja an der 240 noch was. Nähester Anlaufpunkt war Zastávka u Brna, wo ich bisher ohnehin nur rudimentär fotografierte, als ich 2011 in der Gegend war. Immerhin fuhr man damals noch mit 850ern durch die Gegend :

[Bild: brno23.-25.8.201111242koa.jpg]
850 030 in Zastávka u Brna, 23.8.2011

Über neun Jahre später fand ich einen 854er in najbrt-Lackierung vor :

[Bild: dsc_10250z4k6f.jpg]
854 201 als MOs 4812 Brno - Náměšt nad Oslavou in Zastávka u Brna, 17.9.2020

Ich wartete noch den nächsten Schnellzug nach Brno ab in der Hoffnung auf eine bunte Lok. Wegen einer Baustelle hinter Zastávka u Brna zog sich das aber ziemlich in die Länge und natürlich war auch die Sonne dann weg, als sich auch keine bunte Lok zum Abschluss dieser Tour zeigte :

[Bild: dsc_10263rejad.jpg]
754 016 mit R 661 Plzeň hl.n. - Brno hl.n. in Zastávka u Brna, 17.9.2020

Danach ging es endgültig ohne weiteren Fotostopp in Richtung Heimat. Und - man mag es kaum glauben - seither habe ich kein Eisenbahnfoto mehr gemacht. Das gab´s noch nie - einerseits vollständige Arbeitsauslastung im Büro und andererseits keine wirklichen Reiseziele mehr, ohne Aussicht auf Besserung. Es werden wohl wie letztes Jahr im Frühjahr die Oberpfalz und Niederbayern herhalten müssen.

Für eure Aufmerksamkeit danke ich euch und die Rückmeldungen, die ich - auch als PN - erhalten habe, zeigen mir, dass es auch euch gefallen hat.

Hoffen wir, dass es nicht so lange dauert, bis es wieder einen Fotobericht an dieser Stelle gibt !

Viele Grüße

Robert
Folgende Nutzer haben sich bei RRo für diesen Beitrag bedankt:
  • Alois Nebel, bahnsachse, BerndL, Dejue, HaMa Schmid, HTH, Jens Klose, jm f, KSWE, Kunstledersitz, Mario, Martin L., PKP-ST44, wxdf
Zitieren
#2
(23.02.2021, 02:06)RRo schrieb: ... Als ich so dort stand und wartete kamen zwei Herren mit einem LKW der Diakonie Broumov  und verluden Dinge, die die einen Menschen nicht mehr, andere aber schon noch brauchen, in zwei Güterwagen des Typs Gbgkks. Gottseidank hatten sie keine Eile, so dass ich die Aktion mit ins Bild nehmen konnte : ...

Hallo Robert!

Wie sich die Bilder so gleichen: https://www.bahnforum-visegrad.de/showth...23#pid2223
(Fast genau ein Jahr früher, aber ansonsten ziemlich ähnlich.)

Aber ich sehe hier auch deutlich meine noch bestehenden Reserven in der Qualität der Bilder"entwicklung".
Der eine oder andere Reglerdreh ist Dir besser gelungen. Muß ich weiter üben... Blush
_____________[Bild: kufr.gif]____________
                      ==== Alois N. =====
+++ Wer kein Bier hat, hat nichts zu trinken. (ML) +++
Zitieren
#3
Hallo Robert,

zum Abschluss deiner Serie nochmal ein großer Dank an dich für die interessanten Bilder!
Hat Spaß gemacht, am heimischen Rechner "dabei" gewesen zu sein.

Viele Grüße,

Martin
Folgende Nutzer haben sich bei Martin L. für diesen Beitrag bedankt:
  • jm f
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste