Finanzministerium ereifert sich über Wünsche der ZSSK
#1
Big Grin 
https://www.mfsr.sk/sk/financie/hodnota-za-peniaze/

Die ZSSK möchte aus EU-Fonds 15 Dieseltriebwagen für die Strecken Žilina – Rajec, Čadca –Makov und Kraľovany – Trstená als Ersatz für 2006-2010 modernisierte Fahrzeuge sowie 4 elektrische Doppelstocktriebzüge für Schnellzüge Bratislava – Žilina als Ersatz für z.Z. aus einem Mischmasch von neuen und rekonstruierten Wagen bestehende Zügen haben.


Dies wird von einem Amt für finanzielle Bewertung des Finanzministeriums mit der Begründung abgeschmettert

- statt sich teure neue Dieseltriebwagen beschaffen zu wollen, sollen sie lieber ihre vorhandenen besser auslasten bzw. sich wie die ČD Stadler RS1 besorgen
- statt Doppelstocktriebzügen sich lieber neue Loks und Steuerwagen besorgen sollen, weil die Triebzüge in Spitzenzeiten nicht mit zusätzlichen Wagen verstärkt werden können

Auf Seite 8 werden in der Tabelle 3 die am wenigsten ausgelasteten Strecken aufgeführt und argumentiert, wenn man die geforderten 15 Dieseltriebwagen kaufen würde, würden die jetzigen Triebwagen z.B. die 813.1 auf diese Strecken umdisponiert und damit dort nur die Betriebskosten erhöht.

Angel

Da der Verkehrsminister dem Finanzminister nicht grün ist, will er die Bestellung der ZSSK dennoch gut heißen.
Gruß aus Weixdorf vom Bahnsteig
Seid nett zueinander  Heart
T
T
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste