[CZ] Die längste Lokalbahn Tschechiens im Herbst 2020 Teil 3
#1
Guten Abend,

nachdem die Aufnahme in Čistá geglückt war, ließ sich anhand der ersten Tageshälfte erahnen, dass die nächste durchgehende Verbindung nach Bečov mit der vierten Büchse im Bunde der an diesem Tag eingesetzten Fahrzeuge absolviert werden würde. Hierbei handelte es sich um 810 669. Die Sonne war bereits weit genug gewandert, um eines der Apfelbaummotive in Oráčov von der anderen Seite umsetzen zu können:

[Bild: 50512841486_26dc24e1d8_b.jpg]
810 669 als Os 16710 (Rakovník - Bečov nad Teplou) am 04.10.2020 in Oráčov


Danach wurde der Zug weiter auf seiner Fahrt begleitet. Trotz dass langsam die Wolkenbildung einsetzte, gelangen hinter Chyše zwei weitere Motive:

[Bild: 50519726268_8c3b3218a8_b.jpg]
810 669 als Os 16710 (Rakovník - Bečov nad Teplou) am 04.10.2020 in Chyše


Im Hintergrund des eigentlichen Wunschmotivs ragen sowohl die Mariä-Verkündigungs-Kirche, als auch das Schloss Chyše über die Dächer des kleinen Ortes:

[Bild: 50520626807_8df80a07e5_b.jpg]
810 669 als Os 16710 (Rakovník - Bečov nad Teplou) am 04.10.2020 in Chyše


Doch damit nicht genug. Durch den kurzen Aufenthalt in Žlutice blieb ausreichend Zeit, noch vor Štědrá ein weiteres Motiv umzusetzen. Hierfür wurde Borek u Žlutic mit Blick auf den Borecký rybnik gewählt:

[Bild: 50520611971_711bf9fbfa_b.jpg]
810 669 als Os 16710 (Rakovník - Bečov nad Teplou) am 04.10.2020 in Borek u Žlutic


In Štědrá reichte die Standzeit aus, um die dortige Kreuzung mit dem Gegenzug aus Bečov zu dokumentieren. Wie es aussieht, scheint man sogar das Dach des Wasserhäuschens zu erneuern:

[Bild: 50520790067_1ea4b07bf9_b.jpg]
810 669 und 810 337 am 04.10.2020 in Štědrá


Das letzte Bild des Tages sollte in Otročín entstehen. Nach kurzem Fußmarsch wurde eine passende Stelle gefunden, um 810 669 noch einmal in der tiefstehenden Sonne zu verbildlichen, bevor der Zug hinab ins Tal der Teplá abtauchte:

[Bild: 50520610691_fe32226426_b.jpg]
810 669 als Os 16710 (Rakovník - Bečov nad Teplou) am 04.10.2020 in Otročín


Hoch zufrieden wurde schließlich die Heimreise angetreten.
Ich hoffe, der kleine Bericht konnte ein wenig die Reiselust für die Zeit nach dem Lockdown wecken, wenn es wieder möglich ist, diese einmaligen, noch intakten Überreste des Eisenbahnverkehrs vergangener Zeiten aufs Neue zu erkunden!
Gruß Nils

[Bild: 50622262967_9f3fa89a45.jpg]
Folgende Nutzer haben sich bei DGL für diesen Beitrag bedankt:
  • bahnsachse, BerndL, Dampfrentner, Der Muldentalbahner, jm f, KSWE, Laminatka, Mario, Martin L., PKP-ST44, rich810, RRo, Sören Heise, Spejbl, ThoR, ungarische Methode, VES, wxdf
Zitieren
#2
Vielen Dank für die wunderbaren Bildberichte.
Die Sehnsucht nach einer Sommertour durch Tschechien (egal ob mit dem Fahrrad oder mit der Eisenbahn) wird immer größer.
Folgende Nutzer haben sich bei ungarische Methode für diesen Beitrag bedankt:
  • DGL, rich810
Zitieren
#3
Ahoj Nils,

recht herzlichen Dank für deine schönen Berichte zur Lokalbahn.
Deine Bilder wecken Erinnerungen an meine Tour im März 2018 an die Strecke.
Die Reiselust ist geweckt und hoffentlich hat der Corona Lockdown bald ein Ende.

Bleib Gesund !!!

Gruß Ronny
Folgende Nutzer haben sich bei PKP-ST44 für diesen Beitrag bedankt:
  • DGL
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste