Aktueller Stand der Elektrifizierungsarbeiten in Zgorzelec (m9B)
#1
Hallo,

da in einem anderen Thread die Frage nach dem Stand der Elektrifizierungsarbeiten rund um Zgorzelec aufkam, hier der Versuch eines aktuellen Überblicks:

Am Haltepunkt Jedrzychowice sieht die Oberleitung fertig aus:
[Bild: cvx5263x.jpg]

... ein paar Meter weiter südlich dagegen ist zumindest die Strippe über der Gleisverbindung noch nicht fertig verknotet:
[Bild: kjogt5yt.jpg]

Wiederum rund einen Kilometer weiter Richtung Stadt, bei den Garagen, ist das von außen einfädelnde Kettenwerk noch nicht fertig mit den Hängern ausgerüstet:
[Bild: 4zfi2ynd.jpg]

Am Haltepunkt Zgorzelec Miasto scheint die Oberleitung auf den ersten Blick fertig zu sein. Ist sie aber nicht. Die Hänger im Kettenwerk sind noch nicht endgültig justiert und die Abstandhalter zwischen den beiden Fahrdrähten fehlen auch noch.
[Bild: w4mv7tkm.jpg]

Detailblick auf die Hänger:
[Bild: 4degrcq3.jpg]

Zwischen dem Haltepunkt und dem Abzweig war ein Oberleitungsbauzug im Gleis Richtung Görlitz am Arbeiten, was gemacht wurde, weiß ich aber nicht, es war an der Stelle kein Rankommen möglich.

Am Abzweig Zgorzelec Miasto hängt die Oberleitung im Wesentlichen, aber auch hier fehlt's noch an der Feinjustage (sichtbar u.a. am großen Abstand der beiden Fahrdrähte).
[Bild: 5c6lq2zb.jpg]

Ein weiterer Bauzug, bespannt mit einer SM42, war zwischen dem Abzweig und dem Bahnhof Zgorzelec beschäftigt.
[Bild: btmlj9jv.jpg]

Am Bahnhof Zgorzelec ist die Fahrleitung über die Gleisverbindung an der östlichen Bahnhofseinfahrt noch nicht komplett. Im Bild links oben ist gut einer der provisorischen Hänger zu sehen:
[Bild: kfozclgc.jpg]

Recht gut sieht's dagegen im Bahnsteigbereich aus, aber auch hier: die Feinjustage fehlt noch.
[Bild: pdq2l4pj.jpg]

Fazit: Auch wenn die Oberleitung in weiten Teilen auf den ersten Blick fertig aussieht, zumindest in Zgorzelec ist sie es noch nicht. Bis November sollte es aber zu schaffen sein, die restlichen Arbeiten abzuschließen und ab Dezember geht's dann endlich durchgehend und mit ordentlichen Zügen gen Breslau (gut, nicht generell, denn die Zielona Góra-Triebwagen sollen wohl bleiben...). Und die Langsamfahrstelle zwischen Piensk und Wegliniec hat man leider auch nicht behoben.
Aber trotzdem, bis zur Neiße hängt dann die Strippe, für das kleine Stück bis Görlitz wird das noch lange Zukunftsmusik bleiben...
Folgende Nutzer haben sich bei T47 007 für diesen Beitrag bedankt:
  • Brille, Der Bimmelbahner, Der Muldentalbahner, ergo, Get the balance right!, herzstueckig, Pogg 3000, Sören Heise, ST44, Teltower, ungarische Methode, VES
Zitieren
#2
Nabend,

Danke für den kleinen Überblick. Für das Stück nach Görlitz hat man also noch keine "Lösung" gefunden bzw ist in Sicht?

Der Güterverkehr würd bestimmt weiterhin in Weglinice umgespannt oder?

Danke

Mfh
Zitieren
#3
(07.10.2019, 22:24)232 520 schrieb: Der Güterverkehr würd bestimmt weiterhin in Weglinice umgespannt oder?

Ich verstehe Deine Frage nicht so richtig. Mit der Inbetriebnahme Horka Gbf - Węgliniec gibt es keinen Güterverkehr DE->PL mehr über Zgorzelec bzw. Görlitz. Bzw. nur im krassen Ausnahmefall der längeren Sperrung der direkten Verbindung über Bielawa Dolna.
Beim innerpolnischen GV in Richtung Turoszów bzw.nach Zawidów (und dann wtr nach CZ) gehe ich auch vom Umspannen in Węgliniec aus. Alles Andere wäre doch recht aufwändig.

An T 47 007 ein Dankeschön für die Fotos, da kann ich mir beim Bearbeiten meiner heutigen Aufnahmen aus Zgorzelec Zeit lassen... Cool
_____________[Bild: kufr.gif]____________
                      ==== Alois N. =====
+++ Wer kein Bier hat, hat nichts zu trinken. (ML) +++
Zitieren
#4
Nabend, 

Ja, ich meinte in Richtung Turoszów, Zawidów oder CZ. Entschuldige bitte. 
 
Übrigens erlitt SU46-023 heute Nachmittag einen schweren Motorschaden auf dem Rückweg von Sulików nach Weglinice. 

Mfg 
Zitieren
#5
(08.10.2019, 23:22)232 520 schrieb: Nabend, 

Ja, ich meinte in Richtung Turoszów, Zawidów oder CZ. Entschuldige bitte. 
 
Übrigens erlitt SU46-023 heute Nachmittag einen schweren Motorschaden auf dem Rückweg von Sulików nach Weglinice. 

Mfg 

Ups, da waren´s nur noch EINE. Damit hält SU46-047 in Wegliniec die Fahne hoch. Dampflok Foto


MfG Reinhold.
Zitieren
#6
Nabend, 

Es sieht wohl dannach, dass es dein letztes bewegtes Bild war. Es fehlt an Ersatzteilen... Auch ST46-01 ist grade zur Reparatur mit einem größeren Schaden. Mal schauen was und wann Ersatz für die Loks in Weglinice auftauchen tut.

MfG

P.S.
ST46-01 ist wieder genesen und auf dem Weg nach Weglinice.

Auch ST44-1257 war schon auf Probefahrt.
Zitieren
#7
Hallo.

Kleines Update zu den Elektrifizierungsarbeiten rund um Zgorzelec:
Die Fahrleitung ist für beide Gleise bis kurz vor den Bahnhof Zgorzelec annähernd komplett, nur hier und da fehlen noch kleinere Restarbeiten, die aber schnell erledigt sein sollten.
Im Bahnhof Zgorzelec ist das Gleis Richtung Görlitz bis kurz vor die Neißebrücke weitgehend fertig, das Gleis ins Landesinnere noch nicht ganz. Die letzten Masten auf der Neißebrücke (bis etwa zur Mitte der Brücke) sind gesetzt und Richtung Polen auch schon mit Auslegern und Fahrdraht versehen. Ich denke, bis Ende des Monats könnten die Arbeiten abgeschlossen sein.

Fahrt frei!
Folgende Nutzer haben sich bei T47 007 für diesen Beitrag bedankt:
  • Alois Nebel, Claus Wolf, Der Muldentalbahner, Get the balance right!, ungarische Methode
Zitieren
#8
Hallo,

neben schönen Fahrplantabellen hab ich unter https://www.zvon.de/de/Fahrplanvorschau/ gerade was nicht so schönes gefunden:


Zitat:Die baulich fertiggestellte Elektrifizierung der Strecke Węgliniec – Zgorzelec kann nicht wie geplant zum Fahrplanwechsel am 15.12.2019 in Betrieb genommen werden, da die Zertifizierung für die Oberleitungsanlage durch den Infrastrukturbetreiber PKP-PLK noch nicht abgeschlossen ist. Als neuer Termin für die Inbetriebnahme wird derzeit Ende April 2020 anvisiert. Dadurch können die E-Triebwagen der KD nicht – wie geplant – von Wrocław aus bis in den Bahnhof Zgorzelec fahren. Die KD arbeitet mit Hochdruck daran, ein Ersatzkonzept mit Bussen oder zusätzlichen Dieseltriebwagen zu erstellen und hat die Erbringung der Leistungen auf dem Grenzabschnitt zugesichert. Die Länderbahn wird den Betrieb zwischen Görlitz und Zgorzelec mit dem endabgestimmten Fahrplan im Dezember aufnehmen, um die Anbindung der Stadt Zgorzelec an das trilex-Netz zu realisieren.

Dann wird Zgorzelec also wohl auch noch ein bisschen auf den Wiederanschluss an den Fernverkehr warten müssen. Aber ich denke man kann optimistisch sein, dass man für die geplanten E-Triebwagen in dem Abschnitt bis Węgliniec irgendeinen Ersatz findet.

Viele Grüße

Robin
Folgende Nutzer haben sich bei IR454 für diesen Beitrag bedankt:
  • 217 055, Alois Nebel, Get the balance right!
Zitieren
#9
Hallo,

die letzte Meldung beim ZVON stammt vom 28.11., Stand damals war "nichts genaues weiß man nicht". Da aber bei der KD nichts zu einem Ersatzverkehr ab Sonntag zu finden ist und der Rynek Kolejowy von der Aufnahme des elektrischen Zugverkehrs nach Zgorzelec am 15.12.2019 schreibt, wird's wohl doch werden..

Na dann, Fahrt frei!   Fahrdienstleiter
Folgende Nutzer haben sich bei T47 007 für diesen Beitrag bedankt:
  • Get the balance right!, JFHf, Sören Heise
Zitieren
#10
Der ZVON schreibt: 

Am 12.12.2019 wurde von polnischer Seite bestätigt, dass die neue Elektrifizierung zwischen Zgorzelec und Wegliniec zum Fahrplanwechsel am Sonntag, den 15.12.2019 in Betrieb genommen wird. Somit ist in Zgorzelec der Umstieg von/nach den DLB-Zügen auf die E-Triebwagen der KD Richtung Wrocław möglich. 
Zitieren
#11
Hallo,

hier noch ein kleines Beweisfoto vom 20.12.2019.
KD 45WE-020 war zwischen Wegliniec und Piensk unterwegs nach Zgorzelec:

[Bild: gitwzdjm.jpg]

Herzliche Grüße aus Görlitz!
Folgende Nutzer haben sich bei THF für diesen Beitrag bedankt:
  • 217 055, Alois Nebel, Heberlein, Sören Heise, Teltower, ungarische Methode, VES
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste