Der Inselbahnhof Praha-Vysočany (13 Bilder)
#1
Ahoj Eisenbahnfreunde,

heute möchte ich euch diesen Fernbahnhof im Nordosten von Prags Hauptstadt vorstellen. 
Praha-Vysočany ist ein Inselbahnhof in Ost-West-Ausrichtung. 
Er verknüpft die Strecken Praha hl. n. – Turnov (ehem. TKPE) und Lysá nad Labem – Praha-Vysočany (– Praha-Těšnov) (ehem. ÖNWB). 
Der Bahnhof wurde in den Jahren 1868 bis 1871 mit dem Bau der Strecke Neratovice – Prag errichtet. 
Am 28. Oktober 1871 ging die Strecke in Betrieb. 
Der Bahnhof Wysočan (bis 1919) wurde südlich des Bahnhofsgebäudes um die Gleise der ÖNWB erweitert. 
Am 4. Oktober 1873 wurde die Strecke eröffnet. Die Gleise der ehemaligen TKPE liegen nördlich des Empfangsgebäudes. 
Dieses erreicht man nur durch den Personentunnel. Der Heutzutage für öffentliche Gebäude geforderte barrierefreie Zugang ist hier nicht gegeben.
Die Zugänge zu den Gleisen sind vom Empfangsgebäude niveaugleich.

[Bild: lEyTeT.jpg]


Blick in die Schalterhalle des Empfangsgebäudes

[Bild: MEZ4y3.jpg]

[Bild: WNDmDs.jpg]
Für den heutigen Verkehr reicht ein Fahrkartenschalter für die Reisenden aus.
Die Anzeigentafel wurde zwischendurch modernisiert.

[Bild: IL5hKG.jpg]

[Bild: 0H6sCx.jpg]
Während der K.& K.-Zeit gab in Böhmen zweisprachige Beschilderungen. Die restaurierte Aufschrift in der Bahnhofshalle verweist auf die Fahrkartenausgabe.

[Bild: dZOPTT.jpg]
Der Ausgang zum Personentunnel

[Bild: WWN8DF.jpg]

Einige Modernisierungen wurde in den letzten Jahren durchgeführt.
So ist das Büro der Bahnbediensteten (Aufsicht/Fahrdienstleiter) mit einer Klimaanlage ausgerüstet. 

[Bild: 9Rwj8p.jpg]

[Bild: GYI079.jpg]
Der Zugbegleiter und die Fahrgäste warten auf die Züge. Einige Reisende werden hier umsteigen.


Am Wochenende mischen sich hier alte Diesellokklänge mit der historischen Infrastruktur.

[Bild: P4kARD.jpg]
KŽC Zug R 1574 nach Mladá Boleslav mit der historischen Diesellok T478.2065

[Bild: 4OzS4r.jpg]
Ausfahrt des R 1572 nach Melnik mit der Bardotka T478.1006. Betreiber ist hier ebenfalls KŽC. Sie bieten verschiedene Touren ab Prag an den Wochenenden von März bis Oktober an.

[Bild: Y66J8N.jpg]
Dieser Dieseltriebwagen der Reihe 854 021 steht im Einsatz für die Tschechische Bahn.

[Bild: aoUABP.jpg]
R 1148 nach Tanvald verlässt den Bahnhof. Zum Einsatz kamen hier die Triebwagen 854 004 + 854 021.


In den nächsten Jahren soll der Umbau des Bahnhof erfolgen. Damit wird wieder ein Stück historische Eisenbahn verschwinden. Dem Berufspendler und Reisenden wird es sicher freuen einen modernen Bahnhof in Zukunft nutzen zu können.
Der Eisenbahnfreund wird einen Moment traurig sein, wenn diese alte Infrastruktur verschwindet. 
Somit werde ich einen weiteren Besuch vor Ort nutzen für einige Bilder vor der Erneuerung.

Freundliche Grüße
Ronny
Folgende Nutzer haben sich bei PKP-ST44 für diesen Beitrag bedankt:
  • Claus Wolf, HaMa Schmid, Sören Heise
Zitieren
#2
Hallo,
ich kann mich noch gut auf ein Fotoereigniss vor vielen Jahren erinnern und das freundliche Bahnhofspersonal.
Damals war ich mit einen Fotokollegen unterwegs und 749 264 hatte einen Os nach Mlada Boleslav.
Da die Sonne schien und wir nicht wussten auf welchen Gleis der Zug einfährt (wie auch am Prager Hauptbahnhof wird das Gleis erst kurz vorher bekannt gegeben) fragen wir beim Fahrdienstleiter nach. Für beide Bahnhofseiten gab es Möglichkeiten aber Fußmäßig nicht in der Kürze jeweils erreichbar.
Auf Nachfrage kam die Gegenfrage, welches Gleis den besser sei und wir gaben an, vor dem Bahnhof wäre schön, da dann die Lok mit dem Gebäude aufgenommen werden könnte.
Kurze Antwort: "Dann fährt der Zug vor dem Bahnhof ein".

Schade das mit der Modernisierung wieder ein Prager Bahnhof weniger schön ist.
[Bild: forum121aaadsc_0165nmjnq.jpg]

"Zwei hübsche Mädchen"   Cool 
Folgende Nutzer haben sich bei HaMa Schmid für diesen Beitrag bedankt:
  • ChristianMUC
Zitieren
#3
(03.10.2019, 15:04)PKP-ST44 schrieb: Dem Berufspendler und Reisenden wird es sicher freuen einen modernen Bahnhof in Zukunft nutzen zu können.
Der Eisenbahnfreund wird einen Moment traurig sein, wenn diese alte Infrastruktur verschwindet.

Moin Ronny,

herzlichen Dank für dieses Bahnhofsportrait.

So, wie Du es oben schreibt, so sehe ich es auch - vielleicht abgesehen vom Moment. Aber der Tunnel sieht recht grenzwertig aus. Wie hoch ist der überhaupt? Und schmal noch dazu...
Letztendlich fährt die Eisenbahn für die Reisenden. Und auch moderne Bahnhöfe können ansprechend gestaltet sein.

Viele Grüße
Sören
Folgende Nutzer haben sich bei Sören Heise für diesen Beitrag bedankt:
  • Alois Nebel
Zitieren
#4
(04.10.2019, 11:28)Sören Heise schrieb: Und auch moderne Bahnhöfe können ansprechend gestaltet sein.


Hallo Sören,

von Vysočany wird aber nicht viel "Bahnhof" übrigbleiben außer einer mehrgleisigen Ausweiche, zugigen Bahnsteigen und einer Art "Kellerzugang", wenn man der Visualisierung glauben darf:

[Bild: praha-vysocanyvisualii8jus.png]
Quelle: Pražský deník

In der Passage vielleicht ein "Backshop", wenn's hoch kommt ein Schalter. Restaurace? Geheizter Warteraum? Aufsichts- und Auskunftspersonal? Wohl eher nicht.

Gruß,
Joachim
[Bild: logo_cd_100letspolj7q14.jpg]
Zitieren
#5
(05.10.2019, 12:15)Joachim Piephans schrieb: ... In der Passage vielleicht ein "Backshop", wenn's hoch kommt ein Schalter. Restaurace? Geheizter Warteraum? Aufsichts- und Auskunftspersonal? Wohl eher nicht.

Joachim, Du kennst den heutigen Zustand des Bahnhofs und seiner Zuwegung? Denn mit dem von Dir genutzten Terminus "Kellerzugang" ist dieser mehr als treffend charakterisiert. Ich würde diese Beschreibung höchstens noch mit finsterer und verdreckter ergänzen. Auf Grund des sehr geringen Tunnelquerschnitts sehe ich auch keine wirklich durchgreifende Verbesserung dieses Zustands durch eine bloße Renovierung.
All die Dinge, die den restlichen Bahnhof momentan noch "auszeichnen" kann man auch im Zuge einer "Modernisierung" wieder einrichten. Beheizter Warteraum mit Sitzgelegenheiten, Toiletten, Fahrkartenausgabe und ein Automatenangebot an Getränken und Imbiß. An viel mehr kann ich mich im Vysočany des heutigen Jahrhunderts nicht mehr erinnern (*) und es wäre für so eine "Vorort-Station" mit lediglich Umsteigefunktion zum restlichen städtischen ÖPNV auch kaum noch wirtschaftlich zu betreiben.
Ergänzung: (*) Ein nochmaliges Betrachten von Ronnys schönem Ausgangsbeitrag belehrte mich des Irrtums. Ein Restaurace scheint es zu geben, ist es aber noch in Betrieb?

[Bild: X-CZ_Praha-Hostivar_2016-03-16_01.JPG]

^ Ganz ähnlich sieht es in Praha-Hostivař aus und auch dort hat man genau dieses Grundangebot für die Reisenden realisiert. Das ganze in einem Zweckbau der vielleicht nicht unserem Grundverständnis von einem Empfangstor der Stadt im Stile einer Perle wie Praha-Vyšehrad entspricht. Aber das ist ein ganz anderes und sehr trauriges Kapitel Prager Bahn- bzw. Stadtgeschichte.

Die in der Visualisierung zu sehende relativ lange Bahnsteigüberdachung ist übrigens eine Planung die ich in einem vergleichbaren deutschen Bahnhof, der eigentlich ein besserer Haltepunkt ist, kaum erwarten würde. In dieser Hinsicht bin ich schon erst mal durchaus positiv gespannt auf den "neuen" Bahnhof Vysočany. Genauso wie ich von barrierefreien Zugängen ausgehe, ein Faktum das bei unserer Kritik an "modernisierten" Bahnhöfen vielleicht -aus zum Glück nicht vorhandener persönlicher Betroffenheit- gern mal vergessen wird. Klar ist diese teilweise durch personelle Besetzung der Stationen auszugleichen. Aber das ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe die die Eisenbahn allein nicht lösen kann. Diese Schraube der gesellschaftlichen Entwicklung zurück zu drehen sehe ich auch als ziemlich schwierig bis unmöglich an. Und daher sind mir pragmatische Lösungen lieber, die den behinderten Reisenden eine halbwegs selbständige Teilhabe am ÖPNV ermöglichen.


In diesem Sinne vielleicht nicht schon vorab soviel Schwarzmalerei sondern erst mal abwarten was die üblichen Verdächtigen rund um die Ameise so werkeln! Meint zumindest Niels ...
________________[Bild: kufr.gif]_______________
                       ==== Alois N. =====
+++ Wer kein Bier hat, hat nichts zu trinken. (ML) +++
Zitieren
#6
Hallo

das Restaurant gab es vor 2 Monaten noch, mehr Bier--> aber auch warmes Essen .

Gruß Volker
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste