Kurzer Urlaub entlang der Trat 250, 340 und 341 rund um Brno (m 18 B)- Teil 2
#1
Guten Abend zusammen,
heute gibt es den zweitenteil des kleinen Fotoausfluges nach Mähren.

Nachdem wir uns bei einem reichlichen Frühstück im Hotel Florian am Bahnhof Slavkov u Brna für den Tag gestärkt hatten (dem frühen Schlonz sei dank) wollten wir uns weiter die Trat 340 ansehen was sonst noch so gehen würde. das erste sollten die westlichen Ausfahrsignale des dortigen Bahnhofes werden welcher ja noch über ein kleines Fromsignal-Esemble verfügt. 

Der erste Zug des Tages sollte der 842 001 in Slavkov werden und pünktlich um 08:00 erreicht er als Sp 1783 den kleinen Bahnhof. Weil der Zug laut Zugbildung njur mit einem wagen unterwegs sein sollte wählte ich für mein Bild den Schwellenstapel an der Laderampe.

[Bild: 50026294736_1be54cd720_h.jpg]842 001 in Slavkov u Brna 

Nach diesem ersten Bild suchten wir zunächst erst mal einen örtlichen Lebensmittelhändler auf um uns für den Tag mit Getränken zu versorgen, da wir nicht wussten wann und wo wir evtl. dafür Zeit hätten. Nachdem dies dann doch schneller als gedacht erledigt werden konnte waren wir sehr zeitig für den folgenden Os 4111, denn auch diesen wollten wir nochmal am Bf Slavkov machen. 
Leider zog aber eine die ganze zeit östlich von Slavkov hängende Schlonzfront genau zum Zug ins Motiv, aber was soll es wenn wir schonmal da sind drückt man halt trotzdem ab. Wer weiß wann ich wieder hier her komme, auch seit der Fotofahrt mit den T 478.1002 und 1002 sind seitdem 3 Jahre vergangen.

[Bild: 50131598642_9454dc2151_h.jpg]854 206 schiebt Os 4111 

Nachdem die Schlonzfront nun aber immer dichter wurde war guter rat teuer. Also war erst einmal Kriegsrat angesagt was wir nun machen und wir wälzten einen Wetterbericht nach dem anderen, aber so richtig einig schienen sie sich nicht zu sei wie es an der Trat 340 weiter gehen sollte. Irgendwie sagte jeder Wetterbericht was anderes aber in einem waren sie sich dann doch einig, westlich von Brünn sollte es besser sein. Nun war guter Rat teuer, ab der 340 bleiben und hoffen dass es besser wird, oder an eine andere Strecke westlich von Brünn zu fahren wo ich mir in der Vorbereitung die Trat 250 etwas angesehen habe. 
Naja nach einigem Hin und her befanden wir uns dann auf dem Weg an die Trat 250. Allerdings mussten wir uns durch den Verkehr mitten durch Brünn schlagen. Aber wir hatten etwas zeit bis zum ersten Motiv weil die Sonne eh noch nicht rum war. Aber kaum waren wir angekommen wurde es auch sogleich etwas stressig da wir es rauschen hörten. Dabei wollten wir doch erstmal das Nachmittag Motiv an der Most Míru bei Dolní Loučky suchen weil wir den weg nicht kannten. Und schon rauschte eine 230 heran, die dadurch leider nur am Bahnsteig klappte.

[Bild: 50120964271_9d35a29eb9_h.jpg]230 073

Nun war aber erstmal Stellensuch angesagt und wir wanderten de kleinen Forstweg bergwärts. Mit dem Motiv im Hinterkopf ging die Suche los. Diese sollte allerdings doch langwieriger werden als gedacht. Aber nach diversen Trampelpfaden die allesamt im nichts endeten wurden wir nach einiger zeit des Suchens doch fündig. Dafür kannten wir nun dort das ganze Unterholz. Aber wir standen Schlussendlich doch oben an der Felswand am Abgrund mit einem schönen Blick auf die Brücke. 
Als wir uns auf den Rückweg zum Bahnsteig machen wollten fand ich ihn dann doch noch, den Trampelpfad zum Motiv... Hätten wir ihn gleich gefunden hätten wir uns das Geschleiche durchs Unterholz schenken  können, aber jetzt wissen wir für nachmittags wie man ans Motiv kommt. So konnten wir uns ans Vormittagsmotiv aufmachen und warten was uns so alles erwarten würde.

Sehr lange mussten wir nicht warten, denn der erste Zug sollte der um 10 Min verspätete R 977 aus Praha-Smichov werden. Gezogen wurde er von 362 163. Aber leider zogen immer mehr dichtere Wolken rein so dass das Motiv leider nicht sehr gut ausgeleuchtet war als der Zug darüber rumpelte.

[Bild: 50131603137_ce8605c905_h.jpg]362 163

Nach dem Schnellzug hofften wir dass es beim folgenden Nahverkehrszug besser wird. Aber seltsamerweise rauchte es schneller als erwartet. Ein Blick in den Fahrplan bestätigte, dass das nicht der Nahverkehrszug sein könnte. es rauschte einfach viel zu früh. Seltsam aber umso erfreuter waren wir als wir sahen was da kam. Ein Pärchen aus 2x 230 der CDC mit einer langen Schlange an H-Wagen.

[Bild: 50069490643_e4c313d47d_h.jpg]230 058+ 230 031 auf der Most Míru bei Dolní Loučky 

Keine 5 Min später rauschte es schon wieder und der eigentlich nach dem Schnellzug erwartete Os 4613 kam zur Freude der Fotografen mit der rot-beigen 242 214 daher.

[Bild: 50131609357_02a5f4a125_h.jpg]242 214

Das Wetter meinte es aber irgendwie nicht wirklich gut mit uns, aber wir entschieden uns noch zu warten ob die Sonne nochmal bei einem Zug rauskommen würde während wir am Motiv warteten. Zwischendurch wollte ich mir mal das Tunnelportal des an die Brücke anschließenden 633m Loucsky Tunel ansehen ob dort fototechnisch was funktionieren könnte.
Und so wurde der Os 4610 gezogen von 242 221 dort verewigt.

[Bild: 50131363826_0f7942ab60_h.jpg]242 221

Da sich aber leider kein weiterer Zug blicken ließ zogen wir es vor eine kleine Mittagspause einzulegen weil das Licht fü das Nachmittagsmotiv noch nicht ganz rum war. Kaum haben wir aber am Haltepunkt Dolní Loučky begann es wieder einmal zu rauschen. Ok, da kommt als jetzt der Gz den wir an der anderen Seite verpasst haben. Weit gefehlt es kam ein Gz aus Richtung Brünn. Mist zu früh hätte der nicht warten können bis das Licht rum war und wir oben am Hang standen?
Mit einer langen Schlange an rumänischen E-wagen von CFR-Marfa kamen die 240 060 und eine weitere leider unerkannt gebliebene 240 daher.

[Bild: 50131387806_f671c02ab3_h.jpg]240 060 

Ok aber erstmal war eine Mittagspause angesagt. Danach wollten wir hoch ans Motiv. Und was passiert, richtig der nächste Güterzug kam daher. Schade der hätte mir von oben auch gefallen auch wenn es blos ein Vectron war.

[Bild: 50131601282_4009a61e6c_h.jpg]383 011

So nun aber schnell hoch ans Motiv, noch einen Gz will ich nicht verpassen. Und es kam wieder so wie es kommen musste, erstmal mussten diverse Wolken durchziehen. Wetterberichte sind manchmal echt für den Allerwertesten. Schließlich aber kam dann doch der erste Zug daher. Es kam die 242 214 mit Os 4612 aus Vranovice zurück Richtung Žďár nad Sázavou. Und auch der Wettergott hatte irgendwie ein kleines Einsehen so kam ganz leicht sogar die Sonne raus.

[Bild: 50131361591_073185105b_h.jpg]242 in Dolni Loucky

Es sollte aber noch besser kommen und ich konnte mein glück kaum fassen, denn nachdem der ganze tag das Wetter eher durchwachsen war und man mehr grau als blau sah riss es kurz komplett auf und exakt in diesem Augeblick rollten mit einem Güterzug die 230 090 und 230 067 über die Brücke. Das freute mich in diesem Augeblick viel mehr als die altfarbene 242 zuvor. 

[Bild: 50070171086_02cd89fac1_h.jpg]230 090+ 230 067

Dass der folgende Schnellzug R 980 mit der 362 163 zurück nach Praha-Smichov wieder ein latenter Wolkenschaden war muss ich glaub nicht erwähnen?

[Bild: 50130815443_92d2ce5891_h.jpg]362 163

Nach je einem weiteren Os und einem R bei Wolken zogen wir zufrieden weiter. Das Licht drehte langsam eh Richtung Achse. Kaum am Auto angekommen checkte ich noch kurz ob sich an mir eine Zecke oder ähnliches breit machte, es wäre nicht die erste gewesen, sagte mein Kollegen es rauscht doch was. Aber ich hörte nichts. Hm ein Blick in beide Richtungen brachte keine Lösung, aber dann sah ich einen leichten Lichtschimmer im Tunnel der sich langsam näherte. Was ist das blos. Doch dann kam es aus dem Tunnel und es brach leicht Panik aus, da die Kameras schon im Auto verstaut waren. 
Die frisch untersuchte 749 251 kam mit ein paar Rungenwagen und einem alten Schlafwagen daher.

[Bild: 50056409042_54e9c9c07d_h.jpg]749 251 in Dolní Loučky

Zufrieden fuhren wir wieder zurück an die Trat 340 weil es laut Wetterkarten dort wieder besser werden sollte. SOLLTE.... naja was solls. den Stadtverkehr durch Brünn will ich nicht nochmal erwähnen Sick
Immerhin fuhren wir bis hinter Nesovice die ganze Zeit in der Sonne, aber leider war die Wolkengrenze bei Nemotice. Während wir uns etwas aufteilten, der Kollegen ging an die östlichen Ausfahrsignale, zog ich die westliche Ausfahrt vor.
Hier sieht man allerdings auf legalem weg nur eines der beiden Signale. Die Weichenwärtern war zwar sehr nett, machte aber ohne Zweifel klar, dass sie nicht will dass man das Gleis betritt um beide Signale drauf zu bekommen. Aber halb so schlimm da es auch so geht. 842 033 verlässt den Bahnhof mit MOs 4151 nach Kyjov.

[Bild: 50130799138_12ac6bf86a_h.jpg]842 033 Nemotice

Danach ging ich gemütlich zurück zum Bahnhof wo ich den folgenden Sp 1773 nach Bojkovice noch ablichten wollte. Laut Sledovani sollte dieser mit einer normalen najbrt-754 kommen. Das Wetter meine es allerdings nicht sehr gut aber was solls... Wer weiß schon wie lange die Signale noch stehen werden. Sollten sie ja schon 2019 eigentlich fallen.

[Bild: 50130803173_bff3a55ec8_h.jpg]754 064 in Nemotice

Wir fuhren daraufhin noch kurz für ein weiteres Formsignalmotiv nach Kyjov, ab wir den morgigen tag bereits an der Trat 341 verbringen wollten.
Auch wenn sich die Wolken nun doch häuften fuhren wir noch kurz an die südliche Einfahrt von Kyjov, wo sich zunächst eine Brotbüchse ankündigte und später falls es wieder aufreißt noch die 754 013. 

Als die altfarbene Büchse 455 als MOs 4180 Veseli nad Moravou- Kyjov um die Ecke kam wurde diese zufrieden abgelichtet.

[Bild: 50131359376_a5b50f03de_h.jpg]810 455 

Die Hoffnung dass der 810 455 nach einem Kurzen Aufenthalt als MOs 4181 wieder zurückkommen würde bewahrheitete sich jedoch nicht. Auch zelpage und Vagonweb kannten bei 4181 keinen 810er, es kam der vorhin bereits in Nemotice abgelichtete 842 033, diesmal solo, daher.

[Bild: 50131372601_d0819aef81_h.jpg]842 033 in Kyjov

Nun fing es aber an zu tröpfeln und wir entschieden uns nicht mehr auf die 754 013 zu warten und starteten Richtung Trat 341 wo wir mindestens den morgigen Tag verbringen wollten. Auch Sledovani war uns wohl gesotten, sollte dort doch morgen zwei nicht Najbrt-Loks unterwegs sein Smile
Trotz des Wetters machten wir uns zufrieden auf nach Uherský Brod. Allerdings gab es auf dem Weg dann doch noch einen kurzen Stopp in Staré Město u Uherského Hradiště. Hier entstand noch ein letztes Bild für heute von 845 118 einem ex 628 der DB. Weiß jemand welcher 628 sich hinter diesem VT versteck? Im netz fand ich bisher nichts dazu. 

[Bild: 50131581537_28090c4abc_h.jpg]845 118 

Nach der Ankunft in Uherský Brod ließen wir den Tag bei einem guten Abendessen und dem ein oder anderen Pivo ausklingen. Jedoch versprachen die Wetterprognosen nicht das beste, aber was solls schauen wir mal vielleicht haben wir ja noch etwas Glück. Sledovani blieb zum Glück gleich somit stand dem folgenden tag nur noch das Wetter im Weg. Aber davon ein andermal. 

Ich hoff die Bilder gefallen etwas. 
Gruß Stefan
Folgende Nutzer haben sich bei T478.4 für diesen Beitrag bedankt:
  • Alois Nebel, cd_754, ChristianMUC, Der Muldentalbahner, HaMa Schmid, herzstueckig, Jens Klose, JFHf, KSWE, LVT, Mirko Kahlert, RRo, Sören Heise, Spejbl, ThoR, wxdf, Zamračená
Zitieren
#2
Hallo,
Danke für den schönen Bericht. Ja das Wetter meint es leider zur Zeit nicht so gut. Die Viaduktbilder von oben gefallen mir sehr. Hab ich auch schon öfter gesehen und steht auf meiner Wunschliste relativ weit oben.
Wäre Dir dankbar für eine kleine Beschreibung wie dieser schöne Fotopunkt erreichbar ist.
Lg. Hans-Martin
[Bild: forum121aaadsc_0165nmjnq.jpg]

"Zwei hübsche Mädchen"   Cool 
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste