Čop - Užhorod soll wieder Normalspurgleis erhalten
#1
Lightbulb 
Die ukrainischen Eisenbahnen werden die Strecke mit einer Spurweite von 1435 mm vom Bahnhof Čop an der Grenze zu Ungarn und der Slowakei bis zum Bahnhof Užhorod verlängern.
Die Investition wurde am 14. April beschlossen. Die ukrainische Regierung hat die Übertragung von Mitteln zu diesem Zweck unterstützt. Dies wurde vom amtierenden Präsidenten der Ukrzaliznytsya Ivan Jurik bekannt gegeben.
Užhorod wird zu einem wichtigen Eisenbahnknotenpunkt, von dem aus man direkt nach Ungarn und in die Slowakei fahren kann. Die Zollabfertigung findet im Bahnhof Užhorod statt. Reisen mit der Bahn sei der einfachste Weg, um die Grenze zu überqueren, ohne im Stau am Grenzübergang stehen zu müssen, sagte Jurik. Der Bahnhof in der großen ukrainischen Stadt soll auch für Passagiere bereit sein, die mit einem internationalen Zug aus entlegeneren Gebieten der Ukraine anreisen.
Jurik erinnerte daran, dass es von Čop, fast bis zu Užhorod selbst, bereits eine Strecke mit einer Spurweite von 1435 mm gab. In den späten 1990er Jahren wurde sie jedoch aufgrund des schlechten technischen Zustands abgerissen. Eine Machbarkeitsstudie für die neue Linie ist bis August geplant. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich 2022 beginnen.

Vor den Pandemiebeschränkungen fuhr man in der Region Transkarpatien bereits auf 1435-mm-Spur nach Mukačevo. Nach einer Vereinbarung mit den Ukrainern startete die ZSSK den Zug Košice - Čop - Mukačevo und die MÁV schickte Kurswagen von Mukačevo über Čop nach Budapest.

https://www.rynek-kolejowy.pl/wiadomosci...02017.html
Gruß aus Weixdorf vom Bahnsteig
Seid nett zueinander  Heart
T
T
Folgende Nutzer haben sich bei wxdf für diesen Beitrag bedankt:
  • Tendrzak Wratislaviensis, ungarische Methode
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Čop - Užhorod soll wieder Normalspurgleis erhalten - von wxdf - 19.04.2021, 18:51

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste