Bahnforum Visegrád. Eisenbahnen von der Bernsteinküste bis Pannonien
Informationszentrum im Prager Hbf eröffnet - Druckversion

+- Bahnforum Visegrád. Eisenbahnen von der Bernsteinküste bis Pannonien (https://www.bahnforum-visegrad.de)
+-- Forum: Sichtungen, Neuigkeiten & Wissenswertes (https://www.bahnforum-visegrad.de/forumdisplay.php?fid=1)
+--- Forum: Eisenbahnen in Tschechien (https://www.bahnforum-visegrad.de/forumdisplay.php?fid=2)
+--- Thema: Informationszentrum im Prager Hbf eröffnet (/showthread.php?tid=2667)



Informationszentrum im Prager Hbf eröffnet - wxdf - 30.04.2021

Am Mittwoch, dem 28. April 2021, wurde im Prager Hauptbahnhof unter Beteiligung des stellvertretenden Ministerpräsidenten und Verkehrsministers Karel Havlíček, des Generaldirektors der Eisenbahnverwaltung Jiří Svoboda und anderer Gäste das erste Informationszentrum der Eisenbahnverwaltung feierlich eröffnet . Es wird dazu dienen, Anfragen von Passagieren zu beantworten und Assistenzdienste bereitzustellen. Gleichzeitig wird auch die Tätigkeit der Eisenbahnverwaltung vorgestellt werden.

Das Infozentrum ist täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Der stellvertretende Ministerpräsident Karel Havlíček lobte die Arbeit der Eisenbahnverwaltung, die sie in den letzten Jahren vollbracht hat. Er erinnerte daran, dass in diesem Jahr 114 Eisenbahngebäude renoviert werden. Endlich wird es auch möglich sein, Žižkov mit dem Hauptbahnhof Am Mittwoch, dem 28. April 2021, wurde am Prager Hauptbahnhof unter Beteiligung des stellvertretenden Ministerpräsidenten und Verkehrsministers Karel Havlíček, des Generaldirektors der Eisenbahnverwaltung Jiří Svoboda und anderer Gäste das erste Informationszentrum der Eisenbahnverwaltung feierlich eröffnet . Es wird verwendet, um Anfragen von Passagieren zu beantworten und Hilfsdienste bereitzustellen. Gleichzeitig werden die Aktivitäten der Eisenbahnverwaltung vorgestellt.

Das Infozentrum ist täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Der stellvertretende Ministerpräsident Karel Havlíček lobte die Arbeit der Eisenbahnverwaltung in den letzten Jahren. Er erinnerte daran, dass in diesem Jahr 114 Eisenbahngebäude renoviert werden. Endlich wird es auch möglich sein, Žižkov mit dem Hauptbahnhof mittels einer Unterführung zu verbinden.
Der Generaldirektor der Eisenbahnverwaltung, Jiří Svoboda, ergänzte den Verkehrsminister, dass dies das erste Informationszentrum ist, das die Eisenbahn als solche präsentieren wird. Die Bürger erhalten Informationen z.B. über Bauarbeiten, die Zukunft der Eisenbahnen und die Hochgeschwindigkeitsstrecken. Subventionstitel und -programme der Europäischen Kommission werden hier obligatorisch vorgestellt.
Nach kurzen Reden wurde das Band feierlich durchtrennt und das SŽ-Informationszentrum eröffnet. Nach dem Ende dieser Veranstaltung folgte eine weitere, und zwar die feierliche Unterzeichnung des Vertrags über die Rekonstruktion des Interieurs des historischen Fanta-Gebäudes. Die Unterzeichnung fand in einer der Säle statt, die in naher Zukunft rekonstruiert werden. Der Auftragnehmer wird die Gesellschaft HLAVNÍ NÁDRAŽÍ-INTERIÉRY-I , deren Verwalter die Gesellschaft AVERS ist und ein weiterer Partner ist STRABAG Rail. Generaldirektor Jiří Svoboda,  unterzeichnete den Vertrag im Namen der Eisenbahnverwaltung. Der Preis nach der Ausschreibung beträgt 303 Millionen CZK.
Bei dieser Gelegenheit gab es auch Reden, in denen betont wurde, dass das Fanta-Gebäude nicht nur Teil des Bahnhofs , sondern ein kultureller und sozialer Ort werden sollte, wie es übrigens auch anderswo in Europa üblich ist. Das Ziel ist, dass das Fanta-Gebäude sein ursprüngliches Aussehen wiedererlangt. Das Gebäude soll auch in Form von Aufzügen auf der linken Seite der nördlichen Unterführung mit der Ebene der Unterführungen verbunden werden. Der Abschluss dieser Phase wird Mitte nächsten Jahres erwartet.
Alle drei Unterführungen am Hauptbahnhof werden ebenfalls revitalisiert. Neue Fliesen, Decken, Beleuchtung, Putz und neue Informationssysteme sollen installiert werden. Gleichzeitig beabsichtigt die Eisenbahnverwaltung, das Fanta-Gebäude feierlich zu beleuchten, wie dies bereits beim Nationalmuseum oder der Oper der Fall ist. Es soll auch zu einer Änderung der Bereiche vor dem Bahnhof kommen. Der Parkplatz auf dem Dach der neuen Abfertigungshalle wird ebenfalls geändert. Die vorhandenen Glaskuppeln mit den Treppen werden entfernt und höchstwahrscheinlich durch Aufzüge ersetzt.
Die Teilnehmer der Veranstaltung hatten dann die Gelegenheit, die neu gebaute Unterführung in Richtung Žižkov zu sehen. Sie ermöglicht Anwohnern und Fahrgästen ihren Weg zum Bahnhof zu verkürzen und Zusammenstöße zwischen Fußgängern und Zügen vermeiden. Nach Fertigstellung der Unterführung werden die Zugangswege geändert und durch einen neuen Zaun der Zugang vom Bahnhof abgetrennt. Die Investition kostet 220 Mio. CZK. Die Eröffnung der Unterführung ist für August dieses Jahres geplant.

https://www.vlaky.net/zeleznice/spravy/8031-Sprava-zeleznic-ma-na-hlavnim-nadrazi-Informacni-centrum/