Bahnforum Visegrád. Eisenbahnen von der Bernsteinküste bis Pannonien
Rangierbahnhof Brno-Maloměřice - Druckversion

+- Bahnforum Visegrád. Eisenbahnen von der Bernsteinküste bis Pannonien (https://www.bahnforum-visegrad.de)
+-- Forum: Sichtungen, Neuigkeiten & Wissenswertes (https://www.bahnforum-visegrad.de/forumdisplay.php?fid=1)
+--- Forum: Eisenbahnen in Tschechien (https://www.bahnforum-visegrad.de/forumdisplay.php?fid=2)
+--- Thema: Rangierbahnhof Brno-Maloměřice (/showthread.php?tid=2341)



Rangierbahnhof Brno-Maloměřice - wxdf - 15.02.2021

Nicht nur Liebhaber der Eisenbahn bleiben gerne in Brno-Maloměřice auf dem Steg stehen, der über das örtliche technische Denkmal - den Rangierbahnhof - führt. Einzelne Wagen, die scheinbar unkontrolliert auf weit verzweigten Gleisen fahren, sind ein wirklich interessantes Spektakel. Die Bremssysteme lassen die ganze Stadt Tag und Nacht mit einem quietschenden Geräusch wissen, dass am Bahnhof ständig etwas los ist. Viele Brünner wissen möglicherweise nicht einmal, woher die charakteristischen Geräusche kommen.
Ein Wagen, der alleine auf einer Eisenbahn fährt, ist normalerweise kein gutes Zeichen. Dies ist jedoch die übliche Routine auf einem Rangierbahnhof. In der Tschechischen Republik gibt es mehrere solcher Güterverkehrsknotenpunkte. Dazu gehört der in Brno-Maloměřice. Dank der Fußgängerbrücke, die sich über die gesamte Breite erstreckt, ist es möglich, die Bewegung der Eisenkolosse aus sicherer Entfernung zu beobachten und ein wenig auf die Hände der Rangierer zu schauen. Es ist also gut, sich zusätzlich zur Kamera mit einem Fernrohr auszustatten.
Der Bahnhof ist am Steg ca. 230 m breit. Früher diente zum sicheren Überqueren der Gleise eine Unterführung  . Mit dem Bau von Wohnsiedlungen in Vinohrady und Líšeň entstand die Notwendigkeit, diese Orte zentral zu heizen. Aber wie kann man Wärme aus dem Heizwerk transportieren, wenn ein riesiger Bahnhof im Weg ist? Aufgrabungen wären schwierig und teuer gewesen. Die einfachste "grabenlose" Variante war die Verwendung der Unterführung für die Dampfleitungen. Und so entstand der Steg, von dem aus der Eisenbahn-Ameisenhaufen heute wie auf der Handfläche zu sehen ist.

Entkoppelte Wagen bewegen sich auf der Gleisanlage

Das wahrscheinlich attraktivste Schauspiel sind die Wagen, die selbst durch den Bahnhof fahren. Natürlich nur für das Auge eines Laien. Natürlich haben die Eisenbahner alles unter Kontrolle. Eine Lokomotive mit jedem Wagen einzeln zu fahren, wäre teuer und zeitaufwändig. Ein Zug mit Waggons, bei dem jeder einzelne oder sogar mehrere in einer Reihe mit anderen Zügen gekoppelt werden müssen, ist daher besser zu trennen und zu teilen, indem ein Weichensystem verwendet wird.
Wenn ein Zug auf einem Rangierbahnhof ankommt, wird er zunächst an eine Diesel-Rangierlokomotive angekoppelt, die sogenannte "Reservelok". Bei einzelnen Wagen oder deren mehreren sind die Schraubenkupplung gelockert, so dass sie leicht ausgehängt werden können. Sie werden dann von einer Lokomotive mit langsamer Geschwindigkeit zum Ausziehgleis gebracht.

Fast unterhalb der Fußgängerbrücke befindet sich ein sogenannter Ablaufberg. Davor befindet sich ein kleines Häuschen, der Arbeitsplatz des Rangierleiters, und daneben ein Unterschlupf, der einem Wartezimmer ähnelt. Es wird von Rangierern bei schlechtem Wetter verwendet. Die Rangierlok schiebt den Zug von hinten auf den Ablaufberg. Mit der gelernten Bewegung löst der Rangierer mit einer langen Stange leicht die gelockerten Kupplungen der Wagen, und nach dem Ablaufen vom Ablaufberg fahren sie selbstständig durch Trägheit weiter. Unter Verwendung eines Systems von Hochgeschwindigkeitsweichen werden die Wagen dann auf das gewünschte Gleis geleitet.
Um zu verhindern, dass sich schwere und große Wagen unkontrolliert bewegen, wird ein System pneumatischer Bremsen verwendet, um ihre Geschwindigkeit zu steuern. Diese sind leicht als Auskleidung der Gleise an mehreren Stellen zwischen den Eisenbahngebäuden und auch dank des starken Quietschens nach dem Auffahren des Waggons zu erkennen, das manchmal bis am anderen Ende von Brno zu hören ist. Bevor der Waggon auf die Gleisbremse auffährt, werden sein Gewicht und seine Geschwindigkeit von einem automatischen System gemessen. In dem Moment legt der Computer den Druck der Bremsen fest und nach der Durchfahrt fährt der Waggon mit der minimalen Sicherheitsgeschwindigkeit zum entstehenden Zug weiter. Dort bremsen ihn andere Arbeiter mit seinen eigenen Bremsen oder Hemmschuhen und verbinden ihn mit einem neuen Zug.

Ein bisschen Spaß für Jung und Alt

Neben dem Teil des Bahnhofs, an dem die Züge zusammengestellt werden, gibt es auch Korridorgleise unter dem Steg. Dies sind die Strecken, die von Brno nach Blansko und von Brno nach Tišnov führen und sich auf der Seite befinden, die näher am Heizwerk liegt. Dort fahren Züge mit höheren Geschwindigkeiten durch. Mehr als ein Vater oder eine Mutter gesellen sich zu ihren Kindern, um den vorbeifahrenden Zügen vom Steg aus zuzuwinken. Einige werden sie entweder mit lautem Hupen oder einem blinkenden Fernlicht belohnen.

https://region.rozhlas.cz/lavka-nad-seradovacim-nadrazim-v-brne-malomericich-je-nevsedni-atrakci-nejen-pro-8422799[/b]


RE: Rangierbahnhof Brno-Maloměřice - AAW - 21.02.2021

(15.02.2021, 21:09)wxdf schrieb: ... Die einfachste "grabenlose" Variante war die Verwendung der Unterführung für die Dampfleitungen. Und so entstand der Steg, ...

Dem Luftbild nach zu urteilen https://mapy.cz/s/purepoteke verlief der Personentunnel über die östlichsten Gleise als Überführung (wie an den Fernwärmeleitungen erkennbar) und lag ob des westlich liegenden Heizkraftwerks noch etwas weiter ab vom Maloměřicer (Malmeritz/Majlont) Ortskern.

Zu erreichen ist der kleinscheffelnde Steg entweder von da (600 m von der fünftletzte Haltstelle der aktuell nur mit den Drachen bedienten Straßenbahnlinie 4) oder in 800 m von deren Endpunkt unter dem obersitzenden Eisenbahnviadukt Obřany.

In den "Winterfarben" der dem Artikel beiliegenden Bilder wäre das Ganze zu dokumentieren fast schon eine Überlegung wert ...

Zitat:... Wenn ein Zug auf einem Rangierbahnhof ankommt, wird er zunächst an eine Diesel-Rangierlokomotive angekoppelt, die sogenannte "Reservelok". ...

Bereitschafts- oder Einsatzlok? (spätere Abdrücklok)

Zitat:... Hochgeschwindigkeitsweichen ...

Schnelläufer(weichen) (daher wortwörtlich zu übersetzen)


Ahoj